Rezensionsexemplare

Auf dieser Seite möchte ich euch gern die Bücher vorstellen die ich rezensieren darf.

Patricia Peacock und der Verschwundene General

Im Dezember 2020 erhielt ich von der wunderbaren Tiffany Crockham „Patricia Peacock und der Verschwundene General“ als Rezensionsexemplar. Ich durfte bereits ihr erstes Buch rezensieren was mir sehr gut gefallen hat. Auch diese Geschichte scheint wieder wundervoll zu werden. Anbei für euch der Klappentext:

Auf dem Silvesterball im Mena Hotel machen Patricia und John mit dem schrulligen Ehepaar Gräfin Walburga und General Huddelston Bekanntschaft. Wenig später bittet die Gräfin sie um Hilfe, denn ihr Gatte wurde entführt. Und das zwei Wochen vor der Goldenen Hochzeit der beiden! Als wäre das nicht schlimm genug, steht auch noch ein saftiger Skandal ins Haus, denn der General verschwand aus dem berühmt-berüchtigten Freudenhaus „Lotusgarten“. 
Patricia muss noch einmal in ihre Rolle als Gesellschaftsdame schlüpfen, um im Umfeld des Generals Nachforschungen anzustellen. Dabei trifft sie ausgerechnet auf ihre alte Arbeitgeberin Lady Blanford. Außerdem macht Dogge Sir Tiny ihrem Ruf alle Ehre und richtet ein heilloses Chaos an, während John Maddock zum Sturm auf Patricias Schlafzimmer ansetzt …

Save me, Enemy

Dieses Buch habe ich vom „Heartcraft Verlag“ als Rezensionsexemplar erhalten. Hierbei handelt es sich um einen Dark Romance Roman. Das Cover ist atemberaubend schön und der Klappentext klingt auch vielversprechend.

Lass dich von ihm auf eine exotische Insel entführen … vielleicht kann er mehr sein als dein Feind. Vielleicht … wird er dich retten.

Emilia
Ich lebte in meiner persönlichen Hölle und dachte immer, es könnte nicht schlimmer kommen. Bis ich entführt wurde. Anstatt jedoch noch tiefer zu fallen, entpuppt sich mein vermeintlicher Entführer als mein Retter. Was passiert, wenn die Frist abgelaufen ist und ich wieder zurück in die Hölle muss? Zurück zum Teufel? Wird er mich tatsächlich davor bewahren, oder bleibt ein Job letzten Endes immer nur ein Job? 

Maxim
Er hat meinen Vater bestohlen. Dafür stehle ich jetzt seine Frau und nutze sie als Pfand. Er hat sieben Tage Zeit. Aber was tue ich, wenn diese Frau mir plötzlich so sehr unter die Haut geht wie keine zuvor? Was, wenn ich mehr will, sie aber nur ein Job sein sollte und die Frist schon bald abläuft? Dann muss ich mich entscheiden.

Und am Ende die Wende

„Und am Ende die Wende“ habe ich direkt vom Autor erhalten. Es ist nicht mein typisches Genre das ich gern lese aber ich möchte es ausprobieren. Ich denke es könnte ziemlich interessant und informativ sein. Falls wissen möchtet worum es in diesem Buch habe ich hier den Klappentext für euch:

DDR, 1987, die Freundinnen Maria und Ulrike, beide 16 Jahre alt, leben in Halle an der Saale. Während Maria davon träumt, in den Westen zu fliehen, will sich Ulrike der Friedensbewegung anschließen. Dem gegenüber versuchen sich Alex, Sohn eines SED Funktionärs, und die ehrgeizige Lisa mit dem System zu arrangieren. Es ist das Schicksal von vier Jugendlichen, sinnbildlich für eine Generation, der innerhalb der Grenzen einer menschenverachtenden Mauer nur die Alternative zwischen Anpassung und Strafvollzug blieb. Und dennoch vereinte sie die unbeugsame Sehnsucht nach Freiheit.

Nuklearer Winter

Auch „Nuklearer Winter“ habe ich direkt von Nico von Cracau bekommen. Ich wollte es unbedingt rezensieren, da der Autor aus der Nähe kommt und ich ihn sehr gern unterstützen wollte. Jedoch liegt dieses Buch außerhalb meines Genres was es umso spannender macht. Der Klappentext klingt schon einmal sehr vielversprechend:

Bewahrst du dir deine Menschlichkeit?

Die Welt liegt nach einem Atomkrieg in Schutt und Asche. Der nukleare Winter hat den Planeten mit einer Schicht aus Eis und Schnee überzogen und die radioaktive Strahlung hat weite Teile der Erdoberfläche unbewohnbar zurückgelassen.

Dies ist die Geschichte von Nathan, der sich bereit erklärt, Überlebenden in Not zu helfen. Er muss sich den natürlichen Gefahren an der Oberfläche stellen, mutierte Bestien bekämpfen und sich gegen eine Bande Kannibalen behaupten, um in der zerstörten Welt zu bestehen.

Ein postapokalyptischer Horrorthriller, der dir das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Woran du glaubst

Anna Schlutter hat einen Aufruf gestartet und Blogger gesucht. Ich habe mich bei ihr beworben und wurde sodann auch ausgewählt. Gemeinsam mit den anderen Bloggern gab es sodann auch eine Bloggertour zu „Woran du glaubst“. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht und ich bin dankbar das ich dabei sein durfte. Das Buch kann ich euch nur ans Herz legen. Für alle die wissen möchten worum es geht, hier der Klappentext:

Wie viel weißt du wirklich über Menschen, mit denen du dein Leben verbringst?

Diese Frage muss sich Maggie stellen, als ein zunächst harmloses Spiel unter Freunden eine Entwicklung annimmt, die niemand mehr kontrollieren kann. Maggie wird klar, dass sie nicht die Einzige mit einem Kartenhaus voller Lügen ist – und dass mit jeder Fassade, die zusammenbricht, ihre eigene Wahrheit ein Stück näher ans Licht kommt.

Eine Nacht, die das Leben der fünf Jugendlichen mehr als nur verändern wird. Für manche von ihnen steht alles auf dem Spiel.

Silent Touch – Bis ich dich fand

Ich habe das große Glück im Bloggerteam von Kady Burton sein zu dürfen. Umso mehr habe ich mich über das Rezensionsexemplar gefreut. Das Cover sieht schon mal sehr vielversprechend aus und der Klappentext klingt auch sehr interessant:

Ein alter Buick, ein paar Taschen voller Klamotten und ihr bester Freund Dodge sind alles, was Joan bleibt. Flucht erscheint ihr als die einzige Möglichkeit, um den Gewaltausbrüchen in ihrer Beziehung zu entgehen. Als ihr geliebter Oldtimer auf einer der abgelegenen Straßen Schottlans liegen bleibt, scheint sie vor dem Nichts zu stehen. Doch Jake Robertson, der zufällig ihren Weg kreuzt, beginnt auf liebevolle Art alte Dinge zu reparieren und wieder Instand zu setzen.Ob es ihm auch gelingen wird, Joans zerbrochenes Inneres zu reparieren?!Triggerwarnung!In diesem Buch werden Szenen häuslicher Gewalt dargestellt.Solltest du betroffen sein, denk bitte daran, dass diese Geschichte negative Gefühle und Trigger auslösen kann, die einen Rückfall provozieren könnten.

Von Träumen und Tränen

Eines Tages blickte ich in mein E-Mail Postfach und fand dort eine E-Mail von Elisabeth Steinfatt. Sie fragte an ob ihr Buch lesen und rezensieren möchte. Aufgrund einer Empfehlung von Claudia Meimberg ist sie auf meinen Blog gestoßen. Das hat mich sehr stolz gemacht. „Von Träumen und Tränen“ entspricht dem Genre das ich gern lese und somit habe ich die Anfrage angenommen.
Anbei für euch der Klappentext:

Das Leben ist lebenswert. So viel hat Hanna bereits gelernt, aber ein Schicksalsschlag jagt den nächsten und stellt ihr Gemüt auf eine harte Probe. Als sie nach einem schweren Unfall Tom begegnet, wird er ihr Halt in der Krise. Doch auch ihn verschont das Schicksal nicht. Er flüchtet zu Ärzte ohne Grenzen. 
Nach einem starken Erdbeben in Sulawesi, sehen sich Tom und Hanna mitten im Katastrophengebiet wieder. Die Funken fliegen und es knistert gewaltig zwischen ihnen, beide jedoch misstrauen ihren Gefühlen. Tom enttäuscht Hanna und reißt unwissentlich die schlimmste Wunde ihres Lebens auf. Kann er Hannas Herz aus diesem Seelentief retten oder schlägt ihn ihre Vergangenheit in die Flucht?

Endlich New York – Liebesglück mit Turbulenzen

Die liebe Janine Niggemeier startete einen Bloggeraufruf zu „Endlich New York – Liebesglück mit Turbulenzen“. Da mich sowohl das Cover als auch der Klappentext angesprochen hat habe ich mich kurzerhand bei ihr beworben. Als mich die Nachricht erreicht hat das ich dabei bin habe ich mich riesig darüber gefreut. Auch zu diesem Buch wird es eine Bloggertour geben. Ihr könnt also gespannt sein. Für alle die wissen möchten worum es in diesem Buch geht habe ich hier den Klappentext:

Emma ist endlich ganz in ihrer Traumstadt angekommen und genießt die schönen Dinge des Lebens. Obwohl sie mit Verliebtsein ziemlich viel um die Ohren hat, setzt sie sich zum Ziel, ihre beste Freundin Megan zu verkuppeln. Wenn das mal so einfach wäre, denn diese hat nur Augen für ihren Chef und zeigt sich wenig aufgeschlossen für neue Dates. Während Emma auf Wolke sieben schwebt, tritt mit Catalina unerwartet eine langjährige Freundin ihres Partners ins Leben der beiden und versucht um jeden Preis, ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Reicht das Vertrauen der noch frischen Beziehung aus, um diese Hürde zu meistern? Und warum wirkt Emmas Freund in letzter Zeit so distanziert? Finden Emma und Megan trotz des ganzen Trubels noch ihr persönliches Happy End in Sachen Liebe?

Sarania: Vermächtnis der Magier

Vor einiger Zeit erhielt ich eine Anfrage von Simon André Kledtke ob ich seinen Roman lesen und rezensieren möchte. Der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Ich meine es gibt Elfen, Magier und Hexenmeister. Wie kann ich da nein sagen? Es erinnerte mich sofort an „Der Herr der Ringe“ und ich musste zusagen. Für alle deren Interesse ich jetzt geweckt habe gibt es hier den Klappentext dazu:

Der 15-jährige Benalir führt mit seinem Vater ein ärmliches, überschaubares Leben in Belfang – dem größten der vier Länder, die den Kontinent Sarania bilden. Als der Junge ins nahe gelegene Dorf Agalam reist, ahnt er nicht, dass dieser Tag sein Leben verändern wird. Über Nacht taucht er in eine Welt voller Abenteuer, Magie und Gefahren ein:
Waldelfen, Löwenmenschen, dämonische Wolfsreiter und ein düsterer Hexenmeister, der mehr und mehr Macht gewinnt. Für den Jungen beginnt eine Reise, von der er nicht einmal zu träumen gewagt hätte …
Und dann ist da noch der Magier Sacerak. Seit einem halben Jahr gehört er dem „Rat der Magier“ an, dessen Mitglieder die zwölf mächtigsten Zauberer Saranias sind. Er soll nach Dûlur gelangen – eine geheimnisvolle
Insel, auf der sich die Festung des Schattenfürsten befindet.
Einst ein Jugendfreund des tyrannischen Zorano, sucht er nun einen Weg, seinen früheren Weggefährten zu vernichten…
Zwei Helden …
Zwei Wege …
Zwei Schicksale …

Der Sternenfänger

Dieses Buch habe ich direkt beim Verlag angefragt. Der Klappentext klingt unheimlich interessant. Das Cover lässt mein Herz gleich höher schlagen. Es sieht so wundervoll aus. Mit seinen knapp 100 Seiten kann man es auch getrost zwischendurch lesen. Ich freue mich darauf und werde bald dazu eine Rezension veröffentlichen. Wer wissen möchte worum es in diesem Buch geht, hier der Klappentext:

»Nun…«, sagte die Alte. »Wenn du entdeckt hast, was notwendig ist, musst du selbst herausfinden, worin das letzte Geheimnis der Liebe besteht, mit dem sich alles heilen lässt.«

Rätselhafte Dinge geschehen in dem kleinen französischen Ort. Jemand schneidet heimlich aus der Kleidung ehrbarer Bürger ein Stück Stoff in Form eines Sterns heraus. Einige wollen einen Jungen gesehen haben, der mit einer Schere unterwegs war. Doch warum?

Es ist der zehnjährige Michel, der verzweifelt versucht, seine schwer erkrankte Freundin Eri zu retten. 

Hilfe bekommt er von der alten Herminia, die davon überzeugt ist, Eri habe zu wenig Liebe bekommen. Nur ein genähtes Herz aus Sternen kann Michels kleiner Freundin das geben, was sie so dringend benötigt. Doch dafür muss er zunächst neun Menschen finden, die auf unterschiedliche Weise innig lieben. Das Geheimnis der zehnten Weise muss Michel jedoch selbst entdecken. 

Herzensbrecher am Horizont

Vor ein paar Monaten hat Cornelia Engel einen Bloggeraufruf gestartet. Da mich sowohl Cover als auch der Klappentext mehr als angesprochen haben, habe ich mein Glück versucht und mich beworben. Das Glück war auf meiner Seite denn ich kann verkündigen, dass ich als Bloggerin für Cornelia Engel unterwegs bin. Ich freue mich schon riesig auf ihren Roman und die Zusammenarbeit.

Als Flugbegleiterin ist Wanda überall zu Hause – und doch nirgends. Sie sehnt sich nach festem Boden unter den Füßen. Da erzählt ihr bester Freund Tom von der befreienden Weite seiner Heimatinsel Borkum. Es gibt sogar eine Stelle bei Tierarzt Dr. Harksen. Obwohl sie nie mit Tieren gearbeitet hat, wagt Wanda den Neubeginn. Während sie sich eigenwilligen Tierbesitzern und ungeahnten Herausforderungen stellt, lernt Wanda die Inselbewohner näher kennen – besonders den schüchternen Ingenieur Morten. Bald merkt Wanda, dass sie ihr Herz nicht nur an die Insel verliert …