Restsüße

Dieses Buch von Claudia Meimberg umfasst 350 Seiten und wurde am 10.09.2018 veröffentlicht. Das Cover ist atemberaubend schön. Es ist farblich super abgestimmt worden und macht Lust zum lesen.

Die Hauptprotagonisten in dieser Geschichte sind Sarah und Josh. Zusammen mit ihrer Freundin Miriam reist Sarah durch Neuseeland. Nach einer Autopanne, mit immensen Kosten für die Reparatur, sind sie pleite.

In wenigen Wochen geht der Flug zurück nach Deutschland. Sie benötigen unbedingt Geld um bis dahin über die Runden zu kommen. Wie der Zufall es so will, werden Helfer auf einem Weingut gesucht. Dort ergattern beide einen Job.

Josh, Winzer, hat das Weingut von seinem Vater übernommen. Ihm fällt Sarah sofort auf. Ihr geht es genauso und so kommen sich beide näher. Doch Sarah stellt von Anfang an klar, dass sie in wenigen Wochen wieder in Deutschland sein wird.

Doch aus ihrer unerwarteten Romanze wird schnell mehr. Beide gestehen sich ihre Liebe. Doch die Abreise nach Deutschland steht kurz bevor. Dann trennen sie Kontinente, Zeitzonen und das ganz normale Leben. Beide vermissen sich. „Aber wenn guter Wein Zeit braucht, um zu reifen – wie viele Jahre braucht dann die Liebe?“.

Der Schreibstil von Claudia Meimberg ist fantastisch. Ich habe das Buch innerhalb kurzer Zeit gelesen. Die Charaktere sind klasse. Sie harmonieren wundervoll miteinander. Die Handlung ist leicht verständlich, sehr gefühlvoll und man fiebert mit. Ein wundervolles Buch und eine klare Leseempfehlung meinerseits.

10/10

Ein Kleid aus Seide und Sternen

Dieses Buch von Elisbeth Lim umfasst 448 Seiten und wurde am 02.07.2020 durch den Carlsen Verlag veröffentlicht. Ich habe mir das Buch aufgrund des schönen Covers gekauft. Wer würde dies nicht tun? Ich meine guckt es euch mal an. Es ist wunderschön. Die Farben harmonieren und es lädt regelrecht zum Lesen ein.

Unsere Hauptprotagonisten in dieser Geschichte sind Maia und Edan. Maia träumt davon die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Dies ist ihr als Frau jedoch vergönnt. Sie lebt zusammen mit ihrem Vater und ihren drei Brüdern.

Ihr Vater führt eine Schneiderei. Maia hilft dort aus denn sie liebt es zu schneidern. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft schmiedet sie einen Plan. Maia verkleidet sich als Junge und will somit den Wettbewerb gewinnen.

Das Geld könnte ihr Vater sehr gut gebrauchen. Er ist schon älter und die körperlichen Probleme beim Schneidern nehmen immer mehr zu.

Edan ist der Magier des Kaisers. Er begleitet ihn überall hin. So ist er auch beim Wettbewerb dabei um die Kandidaten zu begutachten. Ein Kandidat fällt ihm da besonders ins Auge. So dauert es auch nicht allzu lang bis er Maias Geheimnis lüftet.

Er behält das Geheimnis jedoch für sich. Keiner darf dies erfahren denn sonst erwartet Maia der Tod. Sie traut Edan nicht doch sie wird keine andere Wahl haben. Denn die letzte Aufgabe scheint schier unmöglich zu sein…

Der Schreibstil ist fantastisch. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen. Es war so spannend, dass ich stellenweise nicht aufhören konnte zu lesen. Die Charaktere sind unfassbar toll und die Handlung leicht verständlich. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Dieses Buch gehört definitiv zu meinen Jahreshighlight. Ich spreche euch hiermit eine absolute Leseempfehlung aus.

10+++/10

180 Seconds – Und meine Welt ist deine

Dieses Buch von Jessica Park umfasst 384 Seiten und wurde am 20.12.2019 durch den LYX Verlag veröffentlicht. Ich habe mir das Buch aufgrund des Covers gekauft. Es sieht einfach nur wundervoll aus. Die Farben harmonieren und es lädt zum Lesen ein.

Die Hauptprotagonisten sind Allison und Esben. Allison hatte keine schöne Vergangenheit. Sie wurde von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht. Die einzige Bezugsperson die sie in dieser schlimmen Zeit hatte war ihre beste Freundin Steffi.

Diese hat dasselbe durchlebt wir Allison. Beide leben nicht im selben Ort, halten aber ständig Kontakt zueinander. Allison geht auf ein College. Dort lebt sie zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen.

Durch Zufall wird sie eines Tages Teil eines sozialen Projektes. Sie wird so schnell dort hineingezogen, dass sie keine Möglichkeit hat abzulehnen. Ihr Aufgabe lautet: einen Fremden 180 Sekunden lang in die Augen zu sehen. Ihr Gegenüber: Esben.

Esben ist in der Social Media Welt sehr bekannt und beliebt für seine sozialen Experimente. Er versucht Menschen zu helfen. Seine Spezialität ist, dass er immer die passende Idee parat hat.

Der Startschuss fällt. Beide blicken sich in die Augen. Doch weder Allison noch Esben rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändern wird…

Die Handlung ist leicht verständlich und der Schreibstil locker und flüssig. Auch die Charaktere sind wundervoll. Sie harmonieren allesamt sehr gut miteinander. Es ist eine wundervolle und berührende Geschichte. „180 Seconds“ ist für mich ein Highlight und ich spreche euch hiermit eine Leseempfehlung aus.

10+/10

Für die Katz

Das Buch von Manuela Sanne umfasst 191 Seiten und wurde am 01.04.2021 durch den Piper Verlag veröffentlicht. Ach das Cover ist unglaublich niedlich. Es versprüht regelrecht Vorfreude auf das Buch.

Es ist der erste Fall von Rosa Fink. Rosa Fink, Mitte 40, Buchhändlerin nebenbei Aushilfsbibliothekarin, schlittert durch Zufall bei einer Katzenausstellung in ihren ersten Fall. Sebi Fink, Ende 40, Rosas Ex-Mann, Inhaber einer Detektei ist auf dieser Veranstaltung für die Sicherheit verantwortlich.

Was ist passiert? Zunächst eine Farbsprühaktion während der Katzenrassenausstellung. Das klingt jetzt erst einmal wenig spektakulär doch dann wird auch noch der Zuchtkater Maurice d’Artagnan entführt.

Besteht ein Zusammenhang mit der Farbsprühaktion? Rosa und Sebi nehmen die Ermittlungen auf. Wird es den beiden gelingen den Fall zu lösen?

Was für ein tolles Buch! Man begegnet so viele unterschiedliche Charaktere. Rosa und Sebi sind ein super Gespann und ich musste mehrmals lachen. Der Schreibstil von Manuela Sanne ist flüssig und toll. Die Handlung ist leicht verständlich. Ein grandioser Auftakt! Ich freue mich auf die weiteren Geschichten.

9/10

Was man von hier aus sehen kann

Dieses Buch von Mariana Leky umfasst 320 Seiten und wurde am 19.08.2019 durch den DuMont Verlag veröffentlicht. Das Cover ist sehr ansprechend und wurde farblich schön aufeinander abgestimmt. Ich habe das Buch aufgrund einiger Empfehlungen gekauft. Umso überraschter war ich, als ich den Klappentext gelesen habe. Denn damit hab ich nicht gerechnet.

Die Handlung spielt in einem Dorf. Wir werden von mehreren Hauptprotagonisten begleitet deren Geschichte einem nahegebracht werden. Da ist zum einen Selma die den Tod voraussehen kann. Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint stirbt jemand aus dem Dorf einen Tag später.

Unklar ist jedoch, wen es treffen wird und so beginnt die Geschichte. Wir erleben hautnah mit was die Bewohner des Dorfes in den nächsten Stunden fürchten. Wer jemanden etwas gesteht oder wer etwas verschwinden lässt.

Diese Geschichte ist mal etwas ganz anderes. Man hat das Gefühl selbst durch dieses Dorf zu wandeln als stiller Beobachter der einzelnen Bewohner. Anfangs war der Schreibstil gewöhnungsbedürftig das legte sich aber schnell nach den ersten gelesenen Seiten. Alles in allem ist es ein tolles Buch.

7/10

Cassardim – Jenseits der goldenen Brücke

Dieses Buch von Julia Dippel umfasst 528 Seiten und wurde am 17.10.2019 durch den Planet! Verlag veröffentlicht. Das Cover stellt die Hauptprotagonistin dar. Es sieht sehr schön und ansprechend aus.

Wir werden von Amaia und Noár durch die Geschichte begleitet. Amaia hat fünf Geschwister. Doch es besteht keinerlei Ähnlichkeit. Sie ist gerade 16 Jahre alt geworden, was auch nicht weiter schlimm ist, wenn es nicht bereits das 8. Mal wäre.

Amaia versucht alles um das Geheimnis ihrer Familie herauszufinden. Ihre Eltern sind wenig kooperationsbereit. Eher stehen bei ihnen ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle an der Tagesordnung.

Eines Tages bringt ihr Bruder einen geheimnisvollen Gefangenen mit nach Hause. Das könnte ihre Chance sein um endlich Licht ins Dunkel zu bringen. Amaia sucht heimlich den Gefangen auf. Doch auch er scheint wenig kooperativ zu sein. Lediglich seinen Namen hat er ihr genannt: Noár.

Noár ist geheimnisvoll, schweigsam und gefährlich. Doch das hält Amaia nicht davon ab es noch einmal zu probieren mit ihm zu reden. Plötzlich wird ihre Familie angegriffen und Noár scheint ihre letzte Hoffnung zu sein, denn ihre Eltern wurden bereits umgebracht.

Er bringt Amaia und deren Geschwister weg von der Menschenwelt nach Cassardim ins Reich der Toten. Amaia ist skeptisch. Am liebsten würde sie den Rückweg in die Menschenwelt antreten doch all die Antworten auf ihre Fragen scheinen in Cassardim zu liegen…

Der Schreibstil von Julia Dippel ist grandios. Man fliegt regelrecht durch die Geschichte. An manchen Stellen musste ich sogar laut lachen. Die Geschichte ist herausragend und die Charaktere fantastisch. Ich hätte Noár gern genauso wie er ist einmal zum mitnehmen bitte. Ich spreche euch hiermit eine absolute Leseempfehlung aus.

10+++/10

A fate darker than love

Dieses Buch von Bianca Iosivoni umfasst 352 Seiten und wurde am 29.10.2020 durch den Ravensburger Verlag veröffentlicht. Das Cover ist toll. Die Farben harmonieren sodass es ein schönes Gesamtbild abgibt.

Wir werden von Blair und Ryan durch die Geschichte geführt. Blair ist die Tochter einer Valkyre besitzt jedoch selbst keine Kräfte. Diese wurden an ihre ältere Schwester weitergegeben.

Valkyren sind mächtig, unsterblich und geheimnisvoll. Sie sind die Nachfahrinnen der nordischen Götter. Nur sie können die Menschheit vor dem endgültigen Untergang bewahren. Ihr Auftrag: die Seelen gefallener Helden nach Valhalla zu begleiten.

Blair hat mit all dem nichts zu tun bis eines Tages ihre Mutter und ihre Schwester bei einem Autounfall ums Leben kommen. Jedoch glaubt sie nicht an einen Unfall sondern ist sich ziemlich sicher, dass es sich hierbei um Mord handelt.

Niemand glaubt ihr. Auch nicht ihr bester Freund Ryan. Blair empfindet schon länger mehr als nur Freundschaft für ihn. Ryan ist oft bei Blair. Als sie sich jedoch auf die Suche nach der Wahrheit begibt lässt er sie allein.

Sie muss erkennen, dass ihr Schicksal eng mit dem der Valkyren verknüpft ist und auch mit dem von Ryan…

Dieses Buch war in einer Buchbox. Ich wäre sonst wahrscheinlich nicht darauf aufmerksam geworden. Es ist mein erstes Buch von Bianca Iosivoni das ich gelesen habe. Die Handlung war anfangs sehr zäh wurde jedoch zum Schluss hin extrem spannend. Der Schreibstil ist toll und die Charaktere sind interessant. Ich freue mich schon darauf den Folgeband zu lesen.

7/10

Nothing between us

Dieses Buch von Claudia Balzer umfasst 345 Seiten und wurde am 04.03.2019 durch den Forever Verlag veröffentlicht. Das Cover sieht wunderschön aus. Es ist sehr ansprechend und lädt zum Lesen ein.

Die Hauptprotagonisten in diesem Buch sind Ella und Levi. Ella hat die Vergangenheit hinter sich gelassen. Sie ist nach Berlin in eine WG gezogen. Sobald ihre Schwester das 18. Lebensjahr vollendet hat wird sie diese zu sich holen.

Ella hat ein sehr schlechtes Verhältnis zu ihrer Mutter. Diese sieht ihre Kinder als Ballast an. Das schlechte Gewissen nagt an Ella weil sie ihre Schwester dort zurückgelassen hat. Doch sie sieht nach vorn und freuen sich auf ihren neuen Job.

Dieser verschlägt sie zugleich auf eine Messe nach Hamburg. Sie hat dort die Aufgabe einen wichtigen Kunden für das Unternehmen zu gewinnen. Bei der Messe angekommen trifft sie nach kurzer Zeit auf Levi.

Levi sorgt auf der Messe für Sicherheit. Er ist der Chef einer sehr erfolgreichen Sicherheitsfirma. Die Geschäfte laufen gut und die Auftragslage könnte nicht besser sein. Levi ist bei seinem ersten Aufeinandertreffen mit Ella so fasziniert von ihr, dass er sie kurzerhand auf einen Kaffee einlädt.

Womit er jedoch überhaupt nicht rechnet ist die Abfuhr die er von ihr kassiert. Ella findet seine Anmache plump und unverschämt. Levi hingegen findet sie sehr interessant. Die Messe zehrt an Ellas Nerven, war rückblickend aber ein voller Erfolg.

Zurück in Berlin geht es jedoch drunter und drüber. Ihre Schwester steht plötzlich vor der Tür und was sie nicht ahnt: sie wird auch noch einmal auf Levi treffen…

Der Schreibstil von Claudia Balzer ist toll. Die Handlung ist leicht verständlich und die Geschichte einfach nur wundervoll. Auch die Charaktere sind allesamt sympathisch und passen wunderbar zueinander. Ich spreche euch hiermit eine absolute Leseempfehlung aus.

10/10

Maybe this time

Dieses Buch von Jennifer Snow umfasst 368 Seiten und wurde am 26.10.2018 durch den LYX Verlag veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um den ersten Teil der Colorado Ice Reihe. Das Cover sieht zauberhaft aus. Die Farben wurden gut aufeinander abgestimmt und harmonieren miteinander.

Durch die Geschichte werden wir von Abigail und Jackson geführt. Abigail hat eine Trennung hinter sich. Gemeinsam mit ihrer Tochter Dani zieht zu ihren Eltern nach Glenwood Falls. Dani ist jedoch wenig begeistert von dem Umzug.

Sie liebt das Leben in Los Angeles. Ihre ganzen Freunde leben dort. Ihre Mutter jedoch möchte einen Neuanfang in Glenwood Falls wagen. In Los Angeles ist dies nicht möglich. Sie würde ständig ihrem Ehemann über den Weg laufen der dort ein sehr bekannter Star-Eishockeyspieler ist.

Abigail beschleicht immer mehr das Gefühl versagt zu haben. Doch es scheint voranzugehen. Sie bekommt einen Job als Vertretungslehrerin in der ansässigen Schule. Die Freude ist groß bis sie in der Schule auf Jackson trifft.

Jackson arbeitet auch dort und trainiert die Eishockeymannschaft. Er ist zudem der beste Freund von Abigail’s Ehemann. Zu seinen Jugendzeiten war Jackson unsterblich verliebt in sie. Abigail denkt, seitdem sie sich kennen, dass er sie nicht leiden kann.

Beide versuchen sich so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Als Dani jedoch der Eishockeymannschaft beitritt sehen sie sich mehr als ihnen lieb ist. Die kommenden Konflikte sind somit vorprogrammiert und dann taucht auch noch ausgerechnet ihr zukünftiger Ex-Mann auf…

Der Schreibstil ist sehr gut und die Handlung leicht Verständlich. Die Charaktere sind gut aufeinander abgestimmt worden. Ich freue mich schon darauf den zweiten Teil zu lesen. Es ist für mich ein absolutes Wohlfühlbuch.

8/10

Herzensbrecher am Horizont

Das Buch von Cornelia Engel umfasst 296 Seiten und wurde am 13.04.2021 durch den Montlake Verlag veröffentlicht. Zum Cover kann ich nur sagen, dass es bezaubernd aussieht. Es macht irgendwie direkt Lust auf einen Strandurlaub.

Die Hauptprotagonisten sind Wanda und Morten, kurz auch Mo genannt. Wanda ist als Flugbegleiterin viel unterwegs. Sie wohnt in Hamburg aber irgendwie auch nicht. Wanda ist so gut wie nie zu Hause.

Zudem erfüllt sie ihr Job auch nicht mehr. Tom, ihr bester Freund, stammt aus Borkum. Er ist es auch, der ihr von der freien Stelle dort als Tierarzthelferin berichtet. Das lässt sich Wanda nicht zweimal sagen. Sie kündigt kurzerhand ihren Job und beginnt ihr neues Leben in Borkum.

Mo lebt und arbeitet als Ingenieur in Borkum. Er ist sehr schüchtern. Wohl auch deshalb, weil er sich selbst damit schützt. Er wurde in seinem Leben schon sehr oft enttäuscht. Er läuft Wanda oft über den Weg. Mo findet sie faszinierend was auf Gegenseitigkeit beruht. Doch die Geschichte nimmt eine fatale Wendung an.

Ach was für ein schönes Buch. Die Charaktere sind toll, besonders Mo. Mag vielleicht deshalb daran liegen weil ich mit ihm mitgefühlt habe. Ich musste auch mehrmals laut lachen beim Lesen. Die Geschichte versprüht ein regelrechtes Inselfeeling. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Alles in allem ein richtiges Wohlfühlbuch.

8/10