Lets go Himalaya

„Lets go Himalaya“ von Katja Linke umfasst 260 Seiten und wurde am 14.07.2020 durch den TWENTYSIX Verlag veröffentlicht. Das Cover sieht sehr schön aus. Die Farben sind wundervoll und man kommt richtig in Urlaubsstimmung.

Katja arbeitet als Ärztin. Sie möchte für ein paar Wochen dem Alltag entfliehen. Zusammen mit ihrer elfjährigen Tochter Julia startet sie eine Tibetreise in den Himalaya. Dort wollte Katja schon immer hin, denn ihr größter Traum ist einmal am Fuße des Mount Everest zu stehen.

Die Reise beginnt in Tibets Hauptstadt Lhasa. Beide landen unsanft in der Realität und die Träume der Reisenden platzen wie Seifenblasen. Doch weder Katja noch Julia lassen sich ihre Reise dadurch vermiesen. Julias Ziel besteht immer noch darin, den Stein aus dem Garten ihrer Oma zum Basislager des Mount Everest zu bringen.

Katja hingegen ist auf der Suche nach einem kraftspendenden Sehnsuchtsort. Doch den beiden werden noch so einige Stolpersteine in den Weg gelegt…

Der Schreibstil ist gut. Wir werden mitgenommen auf eine erlebnisreiche Reise. Die Reiseorte sind so gut beschrieben, dass man beim Lesen das Gefühl hat dabei zu sein. Ein wirklich sehr schöner und vor allem interessanter Reisebericht.

4*

Save me from the Night

Der zweite Band der Leuchtturm-Trilogie von Kira Mohn umfasst 384 Seiten und wurde am 17.09.2019 durch den Rowohlt Taschenbuch Verlag veröffentlicht. Das Cover ist wundervoll gestaltet worden. Die Farben harmonieren und man bekommt sogleich Lust darauf es zu lesen.

Durch diese wundervolle Geschichte werden wir begleitet von Seanna und Niall. Seanna ist eher der zurückgezogene Typ. Sie lebt noch nicht sehr lang in Castledunns. Zum Umzug bewegt wurde sie durch ihre schreckliche Vergangenheit. Zu ihrer Mutter hat sie eher selten Kontakt wobei sie sich mit ihrer Schwester fast täglich Nachrichten schickt.

Auch zu ihrer einst besten Freundin hat sie den Kontakt abgebrochen. Seanna möchte auch keine Freundschaften pflegen geschweige denn sich auf eine Beziehung einlassen. Irgendwann würde der Punkt kommen an dem man ihr Fragen zu ihrer Vergangenheit stellt. Dies möchte sie, so gut es geht, aus dem Weg gehen.

Seanna arbeitet als Kellnerin im Brady’s, die Einzige und daher gut besuchte Bar im Ort. In den nächsten Tagen wird sie einen neuen Chef vorgesetzt bekommen. Niall wird die Bar von seinem besten Freund übernehmen.

Er ist ein Frauenschwarm weshalb die Bar an seinem ersten offiziellen Arbeitstag auch mit Frauen überlagert wird. Seanna findet ihren neuen Chef nett und aufmerksam. Nach der Arbeit geht sie immer ans Meer um frische Luft zu tanken. Sie liebt das Meer, die Luft und bekommt dort ihren Kopf frei.

Eines Abends trifft sie dort auf Niall. Beide kommen sich gefährlich nah. Seanna darf dies nicht zulassen und fährt sofort wieder ihre Mauern hoch. Dann kommt auch noch ein Anruf von ihrer Schwester das etwas Schlimmes passiert ist…

Wie bereits im ersten Band ist der Schreibstil von Kira Mohn fantastisch. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Die Handlung ist wundervoll und leicht verständlich. Auch die Handlungsorte sind malerisch beschrieben und die Charaktere allesamt toll.

4*

Und am Ende die Wende

Dieses Buch von Wolfgang Mondorf umfasst 340 Seiten und wurde am 09.11.2020 durch den Schippach Verlag veröffentlicht. Sowohl das Cover als auch der Titel verraten bereits worum es geht.

Wir werden von vier Hauptprotagonisten durch die Geschichte begleitet: Maria, Ulrike, Alex und Lisa. DDR 1987, Maria lebt in Halle an der Saale. Ulrikes Eltern wurden von Görlitz strafversetzt nach Halle.

In der neuen Schule möchte sie sich so unauffällig wie möglich verhalten. Man kann niemanden trauen. Doch ihr Plan geht nicht auf. Ulrike trifft am ersten Tag auf Maria und eine tiefe Freundschaft entsteht.

Maria träumt davon in den Westen zu fliehen. Diese Flucht könnte von ihrer Westverwandschaft organisiert werden. Ulrike jedoch möchte sich der Friedensbewegung anschließen.

Alex, Sohn eines SED Funktionärs und Lisa versuchen sich mit dem System zu arrangieren. Es ist eine Geschichte von vier Jugendlichen, sinnbildlich für eine Generation, der innerhalb der Grenzen einer Mauer nur die Alternative zwischen Anpassung und Strafvollzug bleibt…

Der Schreibstil ist toll. Die Charaktere wurden gut aufeinander abgestimmt und die Handlung ist leicht verständlich. Die Geschichte war für mich teils langatmig, teils spannend und teils derb. Für mich persönlich sogar etwas zu derb was daran liegen mag das ich wahrscheinlich nicht der Zielgruppe entspreche. Dieses Buch liegt auch außerhalb meiner typischen Genres.

3,5*

Zodiac Academy – Der Zauber des Wassermanns

Episode 2 der Zodiac Academy von Amber Auburn umfasst 100 Seiten und wurde am 30.01.2021 durch den Rosenrot Verlag veröffentlicht. Das Cover sieht wieder einmal sehr ansprechend aus.

Durch die zweite Episode hindurch werden wir begleitet von Ella und Keno. Kaum an der Akademie angekommen gerät Ella mitten in den Kampf der Elemente. Ihr Vorhaben nach wie vor: die Akademie zu verlassen.

Doch ihre Neugier siegt. Ella möchte erfahren was es mit dieser Akademie auf sich hat. Nach und nach lernt sie ihre Mitschüler kennen. Mit einigen schließt sie Freundschaften, mit anderen nicht.

Besonders nicht mit dem Jungen mit den sturmgrauen Augen. Keno vom Element Luft. Er ist hoch angesehen und sehr beliebt bei seinen Mitschülern. Keno lässt Ella nicht aus den Augen was ihr wiederum sehr missfällt.

Als sie erneut einen Fluchtversuch unternimmt ist es Keno der sie daran hindern will. Außer sich vor Wut übernimmt jedoch ein anderes Gefühl die Oberhand. Beide scheinen eine tiefe Verbindung zueinander zu haben…

Die Charaktere sind wie bereits im ersten Teil einfach nur toll. Der Schreibstil ist klasse und die Handlung leicht verständlich. Eine spannende Geschichte deren Fortsetzung ich kaum erwarten kann.

5*

Die Tiermagierin – Schattentanz

Das Buch von Maxym M. Martineau umfasst 512 Seiten und wurde am 17.11.2020 durch den Rowohlt Taschenbuch Verlag veröffentlicht. Sehr ansprechend und bezaubernd schön sieht das Cover aus.

Die Hauptprotagonisten sind Leena und Noc. Leena ist Tiermagierin. Mit ihren Kräften kann sie eine Verbindung zu magischen Tierwesen herstellen. Doch das birgt auch Gefahren. Wenn auch nur ein Tierwesen zu mächtig ist kann es mit dem Tod des Tiermagiers enden.

Leena wurde aus ihrer Heimat verstoßen. Dies hängt unter anderem mit ihrem Ex-Freund zusammen. Er plant abscheuliche Dinge doch niemand schenkt ihr Glauben als sie diese offenbart. Um sich über Wasser zu halten geht sie sogar schon so weit und verkauft Tierwesen.

Sie verabscheut sich selbst dafür doch was soll sie tun? Leena wird eh nie wieder einen Fuß in ihre Heimat setzen können. Eines Tages wird sie verfolgt und von einen Assassinen angegriffen. Doch dank ihrer Tierwesen kann sie ihn einigermaßen in Schach halten.

Man führt sie zum Hauptsitz der Assassinen wo sie das erste Mal auf Noc trifft. Noc ist der Anführer der Gilde. Er ist kalt und unnahbar. Auf Leena ist ein Kopfgeld ausgesetzt und kein geringerer als er hat den Auftrag angenommen.

Dazu zählt auch, dass er sie umbringen wird denn wenn er diesen Auftrag nicht erfolgreich ausführt steht sein eigenes Leben auf dem Spiel. Leena unterbreitet ihn jedoch ein verlockendes Angebot. Wird er es annehmen?

Schattentanz ist Band 1 der Tiermagier – Trilogie. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Charaktere sind liebenswert und sympathisch. Ich bin im Laufe der Geschichte ein kleiner Fan von Noc geworden. Die Handlung ist leicht verständlich und einfach magisch. Sehr detailliert sind die Tierwesen beschrieben. Es gibt sogar ein „Bestarium“ im Buch worin die einzelnen Tierwesen beschrieben werden. Ich freue mich riesig auf den zweiten Teil und spreche euch hiermit eine Leseempfehlung aus.

5*

Weihnachtszauber in der Maple Street

Alice Vandersee verzaubert einen mit ihrer 184-seitigen Geschichte die am 14.11.2019 veröffentlicht wurde. Wenn man ein Blick auf das wunderschöne Cover wirft kommt man sofort in Weihnachtsstimmung.

Die Hauptprotagonisten sind Mara und Finn. Jedes Jahr, eine Woche vor Heiligabend, erstrahlt die Maple Street in einem weihnachtlichem Glanz. Dann reiht sich Bude an Bude mit diversen Köstlichkeiten.

Die Großeltern von Finn betreiben einen Bratapfelstand. Da diese schon etwas älter sind unterstützt er sie bei der Arbeit. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem der Einkauf von Zutaten, die Vorbereitungen nebst Bestellungen entgegen nehmen und abkassieren.

Dieses Jahr läuft jedoch nicht so harmonisch wie die vorherigen. Seine Mutter hat sich angekündigt um ihn ihren neuen Lebensgefährten vorzustellen. Finn hat keinerlei Interesse daran. Hinzu kommt, dass das Mädchen für das er sich interessiert in kaum wahr nimmt.

Maras Leben läuft momentan aus allen Rudern. Sie hat ihre Arbeit verloren und dadurch Probleme mit der Familie. Umso überraschter ist sie als sie dazu eingeladen wird Weihnachten in der Maple Street verbringen.

Schnell sind alle Sorgen vergessen. Am Bratapfelstand trifft sie auf Finn und findet ihn auf Anhieb sympathisch. Doch die Dame die sie eingeladen hat mit ihr Urlaub in der Maple Street zu machen, hat andere Pläne weshalb sich die Ereignisse nur so überschlagen…

Die Charaktere sind sehr sympathisch und der Schreibstil flüssig und gut. Eine wundervolle Geschichte mit einer leicht verständlichen Handlung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich habe es an einem Tag durchgelesen.

4*

Schneetänzer

Dieses Buch von Antje Babendererde umfasst 400 Seiten und wurde am 23.09.2019 durch den Arena Verlag veröffentlich. Das Cover ist sehr ansprechend. Es lädt regelrecht zum Lesen ein.

Kimi und Jacob werden uns durch die Handlung führen. Jacob wurde jahrelang von seiner Mutter bezüglich seines leiblichen Vaters angelogen. Das Verhältnis zu ihrem Lebensgefährten ist sehr angespannt. Eines Tages eskaliert ein Streit zwischen den beiden und Jacob erfährt endlich wer sein Vater ist.

Dieser lebt im hohen Norden Kanadas. Kurzerhand packt Jacob seine Sachen zusammen um sich auf den Weg dorthin zu begeben. Jedoch hat er nicht damit gerechnet in der gefährlichen Wildnis von Kanada zu landen um dort seinen Vater zu suchen. Das Glück scheint auf seiner Seite zu sein denn er trifft auf eine Einheimische die sowohl ihn als auch seinen Vater kennt.

Die Fahrt zu ihm wurde schnell organisiert und schon sitzt Jacob auf einem Schneemobil und lässt sich zum gewünschten Ziel, einem Camp, bringen. Doch das Ziel wird er nicht erreichen, da sein Fahrer ihn nach einer kleinen Pause in der Wildnis allein zurücklässt. Als er dann noch von einem Bären angegriffen wird scheint sein Schicksal besiegelt zu sein.

Doch er wird gerettet und von Kimi so gut es geht aufgepäppelt. Sie hat vor einiger Zeit die Stadt verlassen um ein neues Leben im Busch aufzubauen. Um sich selbst zu versorgen werden täglich die Jagdrouten abgelaufen. Jacob stellt schnell fest, dass sie niemanden an sich heran lässt und sich ihm gegenüber sehr abweisend verhält. Kimi hat jedoch ihre Gründe für ihr Verhalten.

Jacob läuft langsam aber allmählich die Zeit davon. In wenigen Tagen muss er bereits die Rückreise nach Deutschland antreten. Wird er seinen Vater finden? Was ist das für ein Bauchkribbeln wenn Kimi in seiner Nähe ist?

Die Handlung ist leicht verständlich und teilweise auch spannend. Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Umgebung wunderbar beschrieben. Man hatte das Gefühl die Hauptprotagonisten auf ihre Reise durch den Busch zu begleiten. Eine schöne Geschichte mit interessanten Charakteren.

4*

Wintervanille

Der erste Teil der Kalifornischen-Träume-Reihe von Manuela Inusa umfasst 480 Seiten und wurde am 30.09.2019 durch den Blanvalet Taschenbuch Verlag veröffentlicht. Das Cover wurde wundervoll gestaltet. Es versprüht regelrecht Weihnachtsstimmung.

Durch die Handlung werden wir von Cecilia und Richard geführt. Cecilia hat die Vanillefarm ihres verstorbenen Vaters in Napa Valley übernommen. Eigentlich ist die Gegend rund um Napa Valley als Weinanbaugebiet bekannt weshalb die Vanille dort einzigartig und besonders ist.

Cecilia handelt nicht nur mit dem Gewürz sondern stellt auch diverse Produkte wie beispielsweise Plätzchen oder Chutney her und vertreibt diese. Die Arbeit auf der Vanillefarm macht ihr viel Freude. Ein Nachteil jedoch ist, dass sie kaum Zeit für ihre beste Freundin Julia hat, geschweige denn für die Liebe. Sogar ein Fernsehsender ist auf Cecilia aufmerksam geworden und möchte eine Reportage über ihre Arbeit auf der Farm drehen.

Richard Banks ist Inhaber eines luxuriösen Hotels und sieht die Reportage über die Vanillefarm im Fernsehen. Er ist so bezaubert von Cecilia das es schon Liebe auf den ersten Blick sein könnte. Zufälligerweise ist sein bester Freund als Gewürzhändler tätig.

Er richtet unter seinem Namen ein Gewürzseminar in seinem Hotel aus. Damit er endlich Cecilia kennenlernen kann schickt er auch ihr eine Einladung zum Seminar. Diese nimmt die Einladung an. Julia muss unbedingt mit zu diesem Seminar und als ihre Assistentin herhalten.

Cecilia freut sich riesig auf das Seminar. Vor allem das luxuriöse Hotel mit der wunderschönen Umgebung hat es ihr angetan. Doch sie ahnt nicht das Richard nicht nur ihre Plätzchen zuckersüß findet…

Nachdem ich die Valerie Lane Reihe verschlungen habe war es nur noch eine Frage der Zeit bis ich diese Reihe von Manuela Inusa beginne. Der Schreibstil ist wie immer fantastisch und die Protagonisten sind alle auf ihre eigene Art sympathisch. Die Handlung ist leicht verständlich. Wie erhofft ist auch Band 1 bereits wieder ein Wohlfühlbuch und ich freue mich auf die weiteren Teile die noch folgen werden.

4*

Weihnachten in Cornwall

Dieses Buch von Mila Summers umfasst 308 Seiten und wurde am 14.10.2020 veröffentlicht. Das Cover ist wunderschön. Es sieht richtig weihnachtlich aus und lädt zum Lesen ein.

Die Hauptprotagonisten sind Amy und Colin. Amy ist Lektorin bei einem der größten Verlagshäuser in London und arbeitet dort mit einem sehr erfolgreichen Autor zusammen. Sie liebt ihren Job, hat Spaß bei der Arbeit, doch ihr Chef schickt sie kurzerhand in den Zwangsurlaub. Der Grund dafür ist unbekannt.

Sie geht ganz stark davon aus, dass nach dem verhängten Zwangsurlaub die Kündigung kommen wird. Amy hält es nicht länger in London aus und flieht zu ihrer Tante Cybill nach Cornwall die dort eine kleine Buchhandlung besitzt. Bei ihr war sie oft und gern als Kind.

Colin, alleinlebend, führt ein Restaurant in Cornwall und arbeitet dort als Koch. Das Restaurant läuft sehr gut. Nach einer gescheiterten Beziehung hat er sich immer mehr zurückgezogen. Auf Drängen seines Bruders meldet er sich bei Tinder an.

Dieser nervt ihn täglich damit und stellt unangenehme Fragen. Eines Tages wird es Colin alles Zuviel. Er beschließt einen Spaziergang zu machen um einen klaren Kopf zu bekommen. Bei diesem Spaziergang trifft er das erste Mal auf Amy.

Amys kleine Auszeit in Cornwall läuft nicht so gut wie erhofft. Tante Cybill hat in den nächsten Tagen eine Lesung in ihrem Buchladen und ausgerechnet der Autor dem sie ihren Zwangsurlaub zu verdanken hat wird dort eine Lesung abhalten. Doch das ist nur eines von den vielen noch bevorstehenden Problemen…

Die Handlung ist wundervoll und leicht verständlich. Der Schreibstil ist toll und flüssig und die Charaktere sind allesamt sympathisch und toll aufeinander abgestimmt worden. Ich spreche euch hiermit eine klare Leseempfehlung aus.

5*

Dash & Lily: Ein Winterwunder

Die Geschichte umfasst 352 Seiten und wurde am 09.10.2017 durch den cbt Verlag veröffentlicht. Die Autoren dieses Buches sind Rachel Cohn und David Levithan. Das Cover ist schön weihnachtlich und verbreitet Vorfreude auf die besinnliche Zeit. Zudem befinden sich darauf die zwei Hauptprotagonisten, sodass man zu der jeweiligen Person gleich ein Bild vor Augen hat.

Wie der Titel es schon erahnen lässt, begleiten uns Dash und Lily durch die Geschichte. Dash ist zynisch, stammt aus einer wohlhabenden Familie, hasst Weihnachten und die damit verbundene aufgesetzte Fröhlichkeit. Er liest gern weshalb er oft seiner Lieblingsbuchhandlung einen Besuch abstattet.

Dort stöbert er gern durch die Regale. Doch an diesem Tag fällt ihm etwas besonderes auf: ein rotes Notizbuch inmitten von Romanen. Er nimmt es heraus, schlägt es auf und folgende Worte schlagen ihm entgegen: „Ich habe für dich ein paar Spuren ausgelegt. Wenn du wissen willst welche, blättere weiter. Wenn nicht, stell das Notizbuch zurück ins Regal.“.

Die Sachlage ist eindeutig. Er wird von dem roten Notizbuch zu einer Schnitzeljagd herausgefordert. Dash ist sofort Feuer und Flamme, lenkt ihn doch dieses Notizbuch von dem furchtbaren Weihnachtswahn und seiner kürzlich gescheiterten Beziehung ab.

Lily stammt aus einer Großfamilie. Sie ist ein leidenschaftlicher Weihnachtsfan. Umso größer war die Enttäuschung als sie erfuhr, dass ihr Eltern die aufgeschobenen Flitterwochen nachholen möchten. Auf Opa ist auch kein Verlass denn er fährt wiederum zu seiner Geliebten.

Das scheint das schlimmste Weihnachtsfest ihres Lebens zu werden. Doch ihr Bruder und dessen Freund haben eine Idee. Sie veranstalten eine Art Schnitzeljagd. Als Hilfe dient ein rotes Notizbuch welches sie in einem Regal in einer Buchhandlung verstecken.

Die Schnitzeljagd beginnt und sowohl Lily als auch Dash schicken sich gegenseitig quer durch Manhattan mit neuen Hinweisen. Das Interesse wird auf beiden Seiten immer größer jedoch zögern sie ihr erstes Aufeinandertreffen so weit hinaus bis es fast zu spät ist…

Ich habe mich anfangs mit dem Schreibstil des Buches etwas schwer getan. Das hat sich zum Glück aber nach ein paar Kapiteln gelegt und ich war mittendrin in der Geschichte. Die Charaktere sind sehr sympathisch und passen super zusammen. Es ist eine schöne Geschichte mit einer leicht verständlichen Handlung.

4*