It was always you

Der erste Teil der Blakely Brüder Reihe wurde am 16.06.2020 durch den Kyss Verlag veröffentlicht. Die Geschichte wurde auf 448 Seiten von Nikola Hotel niedergeschrieben. Das Cover ist unglaublich schön und ansprechend aber das ist noch nicht alles. Im Buch selbst findet man wundervolle Handletterings was es einmalig macht. Der Schreibstil ist fantastisch und die Handlung leicht verständlich.

Die Hauptprotagonisten in diesem Buch sind Ivy und Asher. Ivy lebt allein in New York. Ihre Mutter ist verstorben und zu ihrem Stiefvater hat sie seit vier Jahren keinen Kontakt mehr. Umso erstaunter ist sie als ihr Stiefvater sie eines Tages auf seinen Anwesen einlädt. Viel weiß sie nicht, nur das es dringend sei und er etwas Wichtiges verkünden muss.

Bereits auf dem Hinflug trifft sie auf ihren Stiefbruder Asher. Beide haben ein schwieriges Verhältnis zueinander. Nachdem Ivy’s Mutter verstorben ist hat ihr Stiefvater sie nach New York abgeschoben. Den eigentlich Grund dafür hat sie bis heute nicht erfahren. Sie hat lediglich die Vermutung, dass der Grund für ihren Rausschmiss die ständigen Streitereien mit Asher waren.

Asher ist alles andere als erfreut im Flugzeug auf Ivy zu treffen. Er nimmt es ihr Übel das sie sich in den vier Jahren nicht einmal bei ihm gemeldet hat und lässt sie das auch spüren. Grund genug für Ivy sich nicht lange bei ihrem Stiefvater aufzuhalten. Sobald er ihr mitgeteilt hat was ihm auf den Herzen liegt wird sie in den nächsten Flieger mit dem Ziel New York steigen.

Der einzige Grund das Haus nicht sofort zu verlassen ist ihr Stiefbruder Noah, zu dem sie ein gutes Verhältnis hat. Ihr Stiefvater lädt sie alle zum Essen ein und teilt seiner Familie mit, dass er einen Tumor im Kopf hat. Ivy ist überfordert mit der Situation. Sie wird das Gefühl nicht los das vor vier Jahren etwas Schlimmes vorgefallen sein muss. Die Indizien sprechen jedenfalls immer mehr dafür. Das nächste Problem ist das sie sich immer mehr zu Asher hingezogen fühlt…

Ein fulminanter Auftakt der Blakely Brüder Reihe der definitiv zu meinen Jahreshighlights gehört. Die Charaktere sind alle auf ihre eigene Art wunderbar und harmonieren miteinander. Falls ihr es noch nicht gelesen habt dann kann ich es euch nur empfehlen.

5*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s