Das Gift der Mondlilie

Das Buch, der Autorin April Wynter, umfasst 273 Seiten und wurde am 06. Oktober diesen Jahres veröffentlicht.

Unsere Hauptprotagonisten in dieser Geschichte heißen Ally und Devan. Ally hat drei Geschwister und steht ihrem großen Bruder sehr nahe. Umso schlimmer trifft sie die Tatsache, dass ihre Familie ermordet wurde und ihr Bruder in den Fängen von den Schattenkriegern ist.

Die Schattenkrieger haben ihn verschleppt und zum eisigen Herrscher von Ankor gebracht. Ally will ihren Bruder befreien und hofft, dass es noch nicht zu spät ist und er noch lebt. Doch ihr Weg nach Ankor gestaltet sich schwierig. Kaum unterwegs wird sie von einem Dieb überfallen.

Anstatt Ally auszurauben scheint er Mitleid mit ihr zu haben. Er beschließt sie ein Stück auf ihrer Reise zu begleiten. Der Dieb trägt den Namen Devan. Ally missfällt seine Hilfsbereitschaft sehr. Erst will er sie überfallen und nun bietet er ihr plötzlich Hilfe an. Sie vertraut ihm nicht was sie ihm auch mehr als deutlich zeigt. Devan ist jedoch sehr hartnäckig und begleitet Ally ob sie will oder nicht.

Es stellt sich heraus, dass Devan nicht ihr einziger Weggefährte bleibt. Ein kleiner Drache namens Amina wird sie auch auf den Weg nach Ankor begleiten. Ally entdeckt an sich Fähigkeiten die sie nie für möglich gehalten hat. Sie kann sich mit Amina verständigen doch das soll noch nicht alles sein.

Der Weg nach Ankor ist kein Spaziergang. Anwärterinnen kreuzen schließlich ihren Weg und nehmen sie gefangen. Ally läuft die Zeit davon. Sie will den Eisigen vom Thron stürzen und ihren Bruder befreien. Doch je länger sie gefangen genommen ist desto schlechter steht es um ihren Bruder. Ihr bleibt keine weitere Möglichkeit außer einen Plan auszuhecken in der Hoffnung, dass dieser aufgeht und sie nicht auffliegt…

Das Cover ist einfach unglaublich schön und wundervoll gestaltet worden. Die Handlung ist leicht verständlich und hat mich nach den ersten Seiten bereits in ihren Bann gezogen. Die detailreiche Beschreibung ist hervorragend, sodass ich mir bildlich alles vorstellen konnte und das Gefühl hatte Ally auf ihrer Reise zu begleiten. Der Schreibstil ist fantastisch und die Charaktere wurden gut aufeinander abgestimmt. „Das Gift der Mondlilie“ gehört zu meinen Jahreshighlights und ich kann es euch wirklich nur empfehlen.

5*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s