Bittersüße

„Bittersüße: Eine Liebesgeschichte“ wurde von der Schriftstellerin Claudia Meimberg auf 294 fesselnden Seiten niedergeschrieben. Veröffentlich wurde das Werk am 29.01.2020. Durch den angenehmen Schreibfluss liest sich der Roman fast wie von selbst.

Annika, die Protagonistin, ist Floristin und lebt gemeinsam mit ihrem Freund Ben in einer Kölner Wohnung. Sie besitzt ihren eigenen Blumenladen, den sie von ihrer Großmutter übernommen hat. Diese wohnt direkt über dem Geschäft und steht ihrer Enkelin jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ben ist ein gut aussehender Wirtschaftsanwalt, der in einer Kanzlei angestellt ist.

Annika und Ben sind seit fast fünf Jahren ein Paar. Sie liebt ihn über alles und hofft, dass ihr langersehnter Traum vom Heiratsantrag bald in Erfüllung geht.

Nachdem Ben seine Freundin während der Arbeit anruft und um ein Gespräch unter vier Augen bittet, kann sie ihr Glück kaum fassen und ist fest davon überzeugt, ihrem Heiratsantrag kurz bevor zu stehen. Abends wird Annika‘s Freude durch Ben‘s Geständnis prompt getrübt. Er hat sich in seine attraktive Kollegin Victoria verliebt und möchte mit ihr zusammensein. Annika steht unter Schock und versucht das Gesprochene zu verarbeiten, während Ben derweil seine Sachen zusammenpackt und stillschweigend die Wohnung verlässt.

In ihrer Verzweiflung ruft Annika Giulia und Miriam an, die ihrer Freundin sofort zur Hilfe eilen um ihr Beistand zu leisten und sie zu trösten. Sie gesteht, dass sie Ben trotz Allem liebt und hat die Hoffnung, eines Tages wieder mit ihm zusammen zu kommen. Wie Frauen so sind, wird kurzerhand ein Plan geschmiedet um die Hoffnung wahr werden zu lassen. Schnell steht fest, Ben’s Eifersucht soll mit Hilfe eines anderen Mannes geweckt werden. Nach anfänglicher Skepsis meldet sich Annika bei eine Datingplattform an. Hier lernt sie Patrick kennen. Um mit offenen Karten zu spielen, werden von vornherein die Verhältnisse geklärt. Es besteht keinerlei Interesse an einer festen Beziehung.

Zufällig erwähnt Annika bei einem Telefonat mit Ben, dass sie einen neuen Mann kennengelernt hat. Seine Stimmlage lässt nicht gerade auf Begeisterung schließen, worüber sie sich sehr freut. Wie sich bei ihrem Gespräch rausstellt, werden sich die Beiden bei einer Theatervorstellung einer gemeinsamen Freundin über den Weg laufen. Patrick wird in den nächsten Tagen mit seinen Kumpels in den Urlaub fahren, doch zum Glück, kann er sie noch zur Theaterpremiere begleiten.

Wenige Tage später ist es soweit. Beim Betreten des Theaters ist Ben nicht in Sicht, doch in der Pause laufen sie sich buchstäblich in die Arme. Alle sind sehr angespannt. Nach etwas gezwungenem Smalltalk lösen sie sich aus dieser unangenehmen Situation.

Am nächsten Tag meldet sich Ben und gesteht, dass es ein großer Fehler war sich von ihr zu trennen und bittet sie um eine zweite Chance. Da sie ihn liebt, willigt sie ein. Er gibt vor, die Beziehung zu Victoria beendet zu haben.

Überglücklich und voller Euphorie muss sie Patrick nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub auf seine Einladung zum Kaffee eine Abfuhr erteilen. Mit der Erklärung, sie sei wieder mit Ben zusammen und er habe ihr sogar einen Heiratsantrag gemacht. Höflich wünscht er ihr alles Gute und versucht sich seinen Schmerz nicht anmerken zu lassen. Er ist verliebt. 

Vertieft in die Hochzeitsplanung, erwischt sich Annika immer wieder dabei, wie sie an Patrick denkt. Wie der Zufall es so will läuft sie ihm eines Tages über den Weg und er erzählt ihr, dass er mittlerweile Vater geworden ist und mit der Kindesmutter zusammengezogen ist.

Zweifel machen sich breit und die Hochzeitspläne geraten ins Wanken. Als sie wenige Tage später erfährt, dass Ben sie immer noch mit Victoria betrügt, scheint die Entscheidung festzustehen. Oder doch nicht? 

Wie wird Annika reagieren? Gibt es noch Hoffnung für sie und Patrick?

Danke liebe Claudia Meimberg für das wundervolle Rezensionsexemplar. Ich habe dieses Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Die Geschichte hat mich von Anfang an mitgenommen. Ich habe mit Annika geweint, mich für sie gefreut und auch mit ihr gelacht. Von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung und 5 von 5 Punkte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s