Cinder & Ella

Die Zeilen zu diesem Buch entstammen der Feder von Kelly Oram welches am 28. September 2018 vom Verlag „One“ veröffentlicht wurde. Die wunderbare Liebesgeschichte umfasst 448 Seiten die es definitiv wert sind gelesen zu werden!

Die Protagonisten dieses Buches heißen Cinder und Ella. Beides sehr sympathische Charaktere die einen von Anfang an in ihren Bann ziehen.

Eines gleich vorab: Es ist mein neues Lieblingsbuch geworden.

Der Schreibstil ist sehr gut und ich war regelrecht gefesselt von der Story, sodass es mir schwer fiel das Buch aus der Hand zu legen. Die Handlung sowie der Schreibstil ist leicht verständlich und die Protagonisten sind gut ausgewählt worden, einfach durchweg sympathisch. Gut, es gibt vielleicht ein, zwei Charaktere die man durchaus nicht mögen könnte, aber ich finde sie auf die Geschichte bezogen allesamt passend.

Das Schicksal der Protagonistin nimmt einen schon ziemlich mit und wenn man selbst einen geliebten Menschen verloren hat, kann man sich vielleicht das ein oder andere mal in ihre Gefühlslage versetzen. Gerade das macht die Geschichte für mich unheimlich interessant. Es ist nicht immer alles gut und sich ins Leben zurück zu kämpfen ist bemerkenswert. Ich als Leser bin dankbar dafür, dass ich auf diese Reise mitgenommen wurde. Beim Lesen hab ich alle möglichen Gefühlsausdrücke durchlebt. Ich hatte Mitleid mit Ella, habe mit ihr geweint als sie von ihrer verstorbenen Mutter und ihren Gefühlen erzählt hat, hab mit ihr gelacht und mich riesig mit ihr gefreut als sie ihr großes Glück gefunden hat.

Aber auch Cinder ist ein unheimlich sympathischer Charakter. Die Art, wie er mit Ella schreibt und wie er um sie kämpft ist sehr bemerkenswert wenn man bedenkt, dass auch er den einen oder anderen herben Rückschlag einstecken musste. Da er ein sehr erfolgreicher Schauspieler ist und Ella schützen möchte, versucht er jedem persönlichem Treffen mit ihr aus dem Weg zu gehen. Jedoch bemerkt er nach nicht allzu langer Zeit, dass er Gefühle für sie entwickelt hat. Ein Treffen zu diesem Zeitpunkt jedoch unmöglich ist, da eine Filmpremiere ansteht. Der Fakt, dass er eine Beziehung mit einer Kollegin vorspielen muss erschwert dies ungemein. Es kommt für beide Protagonisten zu einem Gefühlskarussell, dass sich scheinbar nicht aufhören möchte zu drehen.

Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die für den Einen oder Anderen an manchen Stellen etwas zu kitschig sein mag, aber ich finde, dass es wunderbar abgestimmt wurde und ich hoffe inständig, dass es davon eine Fortsetzung geben wird. Auf einer Skala von 1 – 5 würde ich es hier durchaus mit einer 5 bewerten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s