Northern Love – Hoch wie der Himmel

Dieses Buch von Julie Birkland umfasst 370 Seiten und wurde am 27.08.2020 durch den Knaur Verlag veröffentlicht. „Hoch wie der Himmel“ ist der erste Band der Northern Love Reihe. Das Cover ist sehr ansprechend und einladend.

Die Hauptprotagonisten in diesem Buch sind Annik und Krister. Anniks Mann Florian ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seitdem hat ihr kleiner Sohn Theo aufgehört zu sprechen. Sie entscheidet sich für einen Neuanfang und wandert nach Lillehamn, Norwegen aus.

Ihre Schwester begleitet die Beiden dorthin um sie in den ersten Wochen zu unterstützen. Annik hat in Lillehamn ein Haus angemietet und zudem bereits einen Job in einer Arztpraxis angenommen.

Die Arztpraxis wird von den drei Geschwistern Alva, Espen und Krister geleitet. Krister arbeitet dort als Chirurg. Er ist sehr zurückhaltend und kommt gefühlskalt rüber weshalb Annik denkt das er sie nicht leiden kann.

Die Geschwister besitzen ein Ferienhaus welches sie oft am Wochenende besuchen. Alva lädt Annik und Theo ein das Wochenende mit ihnen dort zu verbringen. Sie nehmen die Eiladung an und ihre Zweifel gegenüber Krister scheinen unbegründet zu sein. Er gesteht ihr das er stottert. Deshalb zieht er sich auch zurück.

Krister versteht sich sehr gut mit Theo und kommt auch Annik immer näher. Diese hat ihre Zweifel. Florians Unfall ist noch nicht lang her aber sie bekommt Krister auch nicht aus ihrem Kopf. Doch dann offenbart Krister ihr ein Geheimnis das sie vollkommen aus der Bahn wirft.

Der Schreibstil ist toll und die Handlung leicht verständlich. Die Landschaft wurde klasse beschrieben, sodass ich alles bildlich vor Augen hatte. Auch die Charaktere sind sympathisch und gut aufeinander abgestimmt worden. Alles in allem ist es ein richtiges Wohlfühlbuch.

4*

Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss

Dieses Buch von Anna Benning umfasst 496 Seiten und wurde am 04.03.2020 durch den Fischer KJB Verlag veröffentlicht. Das Cover ist wunderschön und lädt regelrecht zum Lesen ein.

Die Hauptprotagonisten dieses Buches sind Elaine und Bale. Der größte Wunsch von Elaine ist das Vortexrennen zu bestehen um eine Läuferin zu werden. Es nehmen hunderte von Jugendliche daran teil, wobei lediglich die ersten zehn die das Ziel erreichen fortan als Läufer dem Kuratorium dienen werden.

Die Rennen sind gefährlich. Es werden von schweren Verletzungen bis hin zum Tod berichtet. Das Rennen von Elaine läuft anfangs gut. Sie kommt jedoch ins Straucheln und weiß bereits, dass es nicht reichen wird um unter die ersten zehn zu kommen.

Doch dann passiert auf einmal etwas Unerklärliches. Sie ist im Ziel und zwar als Erste. Der Kuratoriumsleiter gratuliert ihr zu diesem Erfolg. Elaine hat großes Talent was er nutzen möchte und erteilt ihr daraufhin Sondertraining. Doch so weit wird es nicht kommen.

Das Kuratorium wird angegriffen und Elaine wird in eine abgeschottete Stadt verschleppt. Bale hat sie dorthin gebracht. Sie fühlt sich wie eine Gefangene. Da Bale sehr verschwiegen ist erfährt Elaine auch nicht warum sie sich in dieser Stadt befindet. Doch sie gibt nicht auf und deckt nach und nach schreckliche Dinge auf.

Der Schreibstil von Anna Benning ist fantastisch und die Handlung ist unglaublich. Die Geschichte hat mich bereits ab den ersten Seiten in ihren Bann gezogen. Auch die Charaktere sind allesamt auf ihre eigene Art toll und wurden wunderbar aufeinander abgestimmt. Dieses Buch gehört zu meinen Jahreshighlights und ich spreche euch hiermit eine Leseempfehlung aus.

5*

Nalas Welt

Dieses wundervolle Buch von Dean Nicholson umfasst 336 Seiten und wurde am 30.09.2020 durch den Lübbe Verlag veröffentlicht. Der Autor ist zeitgleich der Hauptprotagonist. Er nimmt uns mit auf eine Weltreise wo er Nala begegnet. Diese ziert das Cover des Buches. Zudem finden wir im Buch noch ein paar andere Bilder von ihrer Weltreise die sie zusammen bestreiten.

Dean lebt in Schottland und hat keine Ahnung wohin sein Leben ihn führen wird. Eines Abends trifft er sich mit seinem besten Freund in einer Bar. Die Beiden entschließen sich zusammen eine Weltreise auf dem Fahrrad zu machen. Kurz nachdem beide zu ihrer Weltreise aufgebrochen sind trennen sich jedoch ihre Wege.

Nach einigen Überlegungen entscheidet sich Dean dafür die Reise fortzusetzen. Er bleibt jedoch nicht lang allein. Auf einem Berg zwischen Bosnien und Montenegro trifft er auf ein kleines Kätzchen. Es ist ganz abgemagert und hat struppiges Feld. Weit und breit ist kein Haus in Sicht, sodass ausgeschlossen werden kann das sie in dieser Gegend ein zu Hause hat. Dean gibt der Katze etwas zu fressen.

Nachdem sie etwas gefressen hat beschließt er sie mitzunehmen und zu einem Tierarzt zu bringen. Die kleine Katze wächst ihm innerhalb kürzester Zeit ans Herz. Beim Tierarzt angekommen fragt dieser nach dem Namen. Dean erinnert sich an seinem Lieblingsfilm und tauft sie auf den Namen „Nala“.

Er entscheidet sich dafür Nala zu behalten und mit ihr zusammen die Weltreise fortzusetzen. Doch dafür werden diverse Impfungen und ein Reisepass benötigt. Auch so werden ihnen noch einige Stolpersteine in den Weg gelegt.

Bei dieser Geschichte ging mir das Herz auf. Der Schreibstil ist toll und man hatte das Gefühl die beiden auf ihrer Reise zu begleiten. Im Buch findet man auch eine Karte die die Route anzeigt die sie zusammen zurückgelegt haben. Es ist eine schöne Geschichte und ich kann euch eine eindeutige Leseempfehlung aussprechen.

5*

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann

Das zweite Werk von Tini Wider wurde am 01.11.2020 veröffentlicht. Sofort ins Auge fällt einem das schön gestaltete Cover. Die Farben passen wunderbar zusammen und fügen sich zu einem sehr schönen Gesamtbild.

Wir werden durch die 368 Seiten von Lilly und William begleitet. Lillys Mutter ist plötzlich verstorben. Als ob das noch nicht schlimm genug ist muss sie ihre geliebte Heimat verlassen und somit auch die ganzen schönen Erinnerungen an ihre geliebte Issymama.

Sie findet Unterschlupf bei ihrer Großmutter in Berlin. Lilly ist musikalisch begabt. Zur Trauerbewältigung schreibt sie ein Lied das sie ihrer Mutter widmet. Nach und nach schaut sie sich die neue Heimat an und trifft auf Jamie. Beide verstehen sich auf Anhieb und Jamie scheint genau dasselbe Schicksal ereilt zu haben wie Lilly.

Jamie erzählt Lilly das sie in einem bekannten Plattenlabel arbeitet. Wie der Zufall es so will findet dort zurzeit ein Newcomer Wettbewerb statt. Da Lilly ihr erzählt hat das sie ein Lied für ihre verstorbene Mutter geschrieben hat bietet Jamie ihr an, es beim Plattenlabel einzureichen.

Was Lilly ihr jedoch nicht erzählt hat: sie hat Angst vor Publikum aufzutreten. Einmal ist es ihr gelungen aber auch nur weil der Anhänger an ihrer Kette sie beruhigt hat. Dieser wechselt ständig die Temperatur und vibriert ab und an. Sie verbindet viel mit diesem Schmuckstück, da er ein Geschenk ihrer Mutter war.

William ist Tontechniker und arbeitet wie Jamie beim Plattenlabel. Auch er ist musikalisch begabt und gibt abends in einer Bar Konzerte. Eines Tages bekommt Lilly durch Zufall mit, dass ihr Lied bei dem Newcomer Wettbewerb gewonnen hat. Jedoch hat Jamie ihn als ihren eigenen Song eingereicht.

Lilly ist verletzt und fühlt sich hintergegangen. William bekommt mit das etwas nicht stimmt und will ihr helfen die Wahrheit ans Licht zu bringen. Doch dann taucht plötzlich eine Nachricht von Lillys Mutter auf und diese bringt plötzlich alles in Wanken…

Der Schreibstil von Tini Wider ist toll. Die Handlung leicht verständlich und die Charaktere wurden gut aufeinander abgestimmt. Alles in Allem eine schöne und spannende Geschichte.

4*

It was always you

Der erste Teil der Blakely Brüder Reihe wurde am 16.06.2020 durch den Kyss Verlag veröffentlicht. Die Geschichte wurde auf 448 Seiten von Nikola Hotel niedergeschrieben. Das Cover ist unglaublich schön und ansprechend aber das ist noch nicht alles. Im Buch selbst findet man wundervolle Handletterings was es einmalig macht. Der Schreibstil ist fantastisch und die Handlung leicht verständlich.

Die Hauptprotagonisten in diesem Buch sind Ivy und Asher. Ivy lebt allein in New York. Ihre Mutter ist verstorben und zu ihrem Stiefvater hat sie seit vier Jahren keinen Kontakt mehr. Umso erstaunter ist sie als ihr Stiefvater sie eines Tages auf seinen Anwesen einlädt. Viel weiß sie nicht, nur das es dringend sei und er etwas Wichtiges verkünden muss.

Bereits auf dem Hinflug trifft sie auf ihren Stiefbruder Asher. Beide haben ein schwieriges Verhältnis zueinander. Nachdem Ivy’s Mutter verstorben ist hat ihr Stiefvater sie nach New York abgeschoben. Den eigentlich Grund dafür hat sie bis heute nicht erfahren. Sie hat lediglich die Vermutung, dass der Grund für ihren Rausschmiss die ständigen Streitereien mit Asher waren.

Asher ist alles andere als erfreut im Flugzeug auf Ivy zu treffen. Er nimmt es ihr Übel das sie sich in den vier Jahren nicht einmal bei ihm gemeldet hat und lässt sie das auch spüren. Grund genug für Ivy sich nicht lange bei ihrem Stiefvater aufzuhalten. Sobald er ihr mitgeteilt hat was ihm auf den Herzen liegt wird sie in den nächsten Flieger mit dem Ziel New York steigen.

Der einzige Grund das Haus nicht sofort zu verlassen ist ihr Stiefbruder Noah, zu dem sie ein gutes Verhältnis hat. Ihr Stiefvater lädt sie alle zum Essen ein und teilt seiner Familie mit, dass er einen Tumor im Kopf hat. Ivy ist überfordert mit der Situation. Sie wird das Gefühl nicht los das vor vier Jahren etwas Schlimmes vorgefallen sein muss. Die Indizien sprechen jedenfalls immer mehr dafür. Das nächste Problem ist das sie sich immer mehr zu Asher hingezogen fühlt…

Ein fulminanter Auftakt der Blakely Brüder Reihe der definitiv zu meinen Jahreshighlights gehört. Die Charaktere sind alle auf ihre eigene Art wunderbar und harmonieren miteinander. Falls ihr es noch nicht gelesen habt dann kann ich es euch nur empfehlen.

5*

New Beginnings

Der erste Teil der Green Valley Love Reihe umfasst 336 Seiten und wurde am 03.06.2019 durch den Knaur Verlag veröffentlicht. Die Handlung ist leicht verständlich und der Schreibstil von Lily Lucas ist angenehm zu lesen.

Begleitet durch die Geschichte werden wir von den Hauptprotagonisten Lena und Ryan. Lena wohnt in Berlin, aber nicht mehr lang denn es steht ihr ein Jahr als Au-Pair im Land der unbegrenzten Möglichkeiten bevor. Sie hat insgeheim gehofft in einer Metropole wie New York oder Miami unterzukommen. Umso größer war der Kulturschock als sie in einem kleinem Städtchen in den Rocky Mountains namens Green Valley landet.

Ihre Ankunft verläuft alles andere als reibungslos. Niemand hat am Flughafen gewartet um sie in Empfang zu nehmen, sodass Lena ihre Reise mit dem Bus fortsetzen muss. Endlich angekommen öffnet ihr ein sehr arroganter Mann die Haustür. Es stellt sich heraus, dass es sich dabei um Ryan handelt, dem Bruder von Lenas Au-Pair Vater.

Lena kommt bei der Familie Cooper unter. Neben Jack, Amy und dem kleinen Liam, nun auch noch Ryan. Von dem in den Vorgesprächen keine Rede war, deshalb ist die Verwirrung dementsprechend groß. Ryan ist ein sehr erfolgreicher Skifahrer der schon viele Preise und Auszeichnungen gewonnen hat. Nach einem schweren Unfall musste er jedoch seine Karriere abrupt beenden.

Da seine Eltern nicht mehr am Leben sind gab es nur die Option bei seinem Bruder unterzukommen. Das Leben macht für Ryan keinen Sinn mehr und er lässt sich gehen. Hinzu kommt seine griesgrämige Art weshalb Lena ihn sehr unsympathisch findet.

Jack und Amy führen ein kleines B&B das schon in die Jahre gekommen ist. Eine Renovierung wäre dringend notwendig, aber die Tatsache das Amy hochschwanger ist lässt es nicht zu. Irgendwie schafft Lena es Ryan zu überzeugen mit ihr zusammen das B&B zu renovieren. Er blüht regelrecht bei der Arbeit auf und beide kommen sich näher. Doch dann steht plötzlich seine Ex-Freundin in der Tür und verändert alles…

Eine wirklich wundervolle Geschichte mit tollen Charakteren die untereinander sehr gut harmonieren. Ich bin regelrecht durch diese Geschichte geflogen und freue mich schon darauf den zweiten Teil zu Lesen. Von mir gibt es hierzu eine ganz klare Leseempfehlung.

5*

It was always love

Der zweite und somit finale Teil der Blakely Brüder Reihe wurde am 15.09.2020 durch den Kyss Verlag veröffentlicht und umfasst 416 Seiten. Der Schreibstil von Nikola Hotel ist wie bereits im ersten Teil klasse. Auch das Cover und die im Buch enthaltenen Handletterings sind wunderschön.

Durch diese Geschichte begleiten uns die Hauptprotagonisten Aubree und Noah. Aubree’s Mutter ist eine bekannte Schauspielerin was ein Grund dafür ist weswegen sie ihren Nachnamen nicht gern preis gibt. Als fleißige Studentin bestreitet Aubree ihr Leben in Brooklyn, New York.

Nach einem Zwischenfall auf einer Studentenparty ist jedoch nichts mehr wie es einmal war. Sie flieht zu ihrer Freundin Ivy, da ihr Leben dem eines Scherbenhaufens gleicht. Der Grund dafür ist ein pikantes Bild von ihr das bei Instagram hochgeladen wurde. Aufgrund dessen wurde sie von der Universität verwiesen.

Um mit diesem anzüglichem Bild nicht weiter konfrontiert werden zu müssen und auch um ihre Mutter zu schützen zieht sich Aubree komplett aus den Sozialen Netzwerken zurück. Ihre Freundin Ivy lebt in einem Studentenwohnheim. In diesem Wohnheim trifft Aubree bei ihrem Einzug auf Noah der ihr netterweise die Wohnung aufschließt.

Noah hat sich seiner Familie komplett entsagt. Da er von seinem Vater keinerlei Unterstützung mehr erhält steht er nun auf eigenen Beinen und hat angefangen zu studieren. Nebenbei arbeitet er in einem Boxclub um sein großes Hobby das Reiten zu finanzieren. Noah ist ein sehr erfolgreicher Reiter und hat damals mit seinem eigenen Pferd mehrere Titel und Auszeichnungen gewonnen.

Sein erstes Aufeinandertreffen mit Aubree war seltsam, da sie sehr verängstigt gewirkt hat. Ihr Verhalten ändert sich auch in den nächsten Tagen nicht. Im Gegenteil es wird sogar noch schlimmer. Aubree schämt sich so sehr für dieses anstößige Bild das sie sich immer mehr zurückzieht und sich nichtmal gegenüber ihrer besten Freundin Ivy öffnet.

Noahs Verdacht das etwas Schlimmes vorgefallen sein muss verstärkt sich immer mehr. Beide kommen sich näher und Noah versucht alles damit Aubree sich ihm gegenüber öffnet. Auf den ersten Blick scheint er damit auch erfolgreich zu sein…

Die Handlung ist großartig und überhaupt nicht vergleichbar mit dem ersten Teil. Beide Bücher sind auf ihre eigene Art wundervoll. Auch hier kann ich euch eine klare Leseempfehlung aussprechen.

5*

Das Gift der Mondlilie

Das Buch, der Autorin April Wynter, umfasst 273 Seiten und wurde am 06. Oktober diesen Jahres veröffentlicht.

Unsere Hauptprotagonisten in dieser Geschichte heißen Ally und Devan. Ally hat drei Geschwister und steht ihrem großen Bruder sehr nahe. Umso schlimmer trifft sie die Tatsache, dass ihre Familie ermordet wurde und ihr Bruder in den Fängen von den Schattenkriegern ist.

Die Schattenkrieger haben ihn verschleppt und zum eisigen Herrscher von Ankor gebracht. Ally will ihren Bruder befreien und hofft, dass es noch nicht zu spät ist und er noch lebt. Doch ihr Weg nach Ankor gestaltet sich schwierig. Kaum unterwegs wird sie von einem Dieb überfallen.

Anstatt Ally auszurauben scheint er Mitleid mit ihr zu haben. Er beschließt sie ein Stück auf ihrer Reise zu begleiten. Der Dieb trägt den Namen Devan. Ally missfällt seine Hilfsbereitschaft sehr. Erst will er sie überfallen und nun bietet er ihr plötzlich Hilfe an. Sie vertraut ihm nicht was sie ihm auch mehr als deutlich zeigt. Devan ist jedoch sehr hartnäckig und begleitet Ally ob sie will oder nicht.

Es stellt sich heraus, dass Devan nicht ihr einziger Weggefährte bleibt. Ein kleiner Drache namens Amina wird sie auch auf den Weg nach Ankor begleiten. Ally entdeckt an sich Fähigkeiten die sie nie für möglich gehalten hat. Sie kann sich mit Amina verständigen doch das soll noch nicht alles sein.

Der Weg nach Ankor ist kein Spaziergang. Anwärterinnen kreuzen schließlich ihren Weg und nehmen sie gefangen. Ally läuft die Zeit davon. Sie will den Eisigen vom Thron stürzen und ihren Bruder befreien. Doch je länger sie gefangen genommen ist desto schlechter steht es um ihren Bruder. Ihr bleibt keine weitere Möglichkeit außer einen Plan auszuhecken in der Hoffnung, dass dieser aufgeht und sie nicht auffliegt…

Das Cover ist einfach unglaublich schön und wundervoll gestaltet worden. Die Handlung ist leicht verständlich und hat mich nach den ersten Seiten bereits in ihren Bann gezogen. Die detailreiche Beschreibung ist hervorragend, sodass ich mir bildlich alles vorstellen konnte und das Gefühl hatte Ally auf ihrer Reise zu begleiten. Der Schreibstil ist fantastisch und die Charaktere wurden gut aufeinander abgestimmt. „Das Gift der Mondlilie“ gehört zu meinen Jahreshighlights und ich kann es euch wirklich nur empfehlen.

5*

Shine Bright

Dieses Buch umfasst 232 Seiten und wird am 05.10.2020 durch den Piper Verlag veröffentlicht. Die Autorin dieses Buches ist Viola Sanden.

Die Hauptprotagonisten in „Shine Bright“ heißen Aylin und Vince. Nach einer missglückten Beziehung kehrt Aylin Berlin den Rücken und wagt einen Neustart in einer anderen Stadt. Sie ist vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und fühlt sich dort sehr wohl.

Alles ist perfekt bis auf die Tatsache, dass es in der Wohnung über ihr sehr laut ist. Besonders nachts wird dort gern laut Musik gehört und die Bohrmaschine kommt auch des Öfteren zum Einsatz. Um keinen spießigen Eindruck zu hinterlassen möchte sie ihren Nachbarn persönlich auf den Missstand aufmerksam machen.

Ihr Nachbar heißt Vince und ist ein gut aussehender, attraktiver Mann. Aylin wird den Eindruck nicht los, dass sie sich irgendwann schon einmal begegnet sind. Vince findet seine neue Nachbarin nett aber sie passt überhaupt nicht in sein Beuteschema.

Je öfter sie ihm über den Weg läuft desto interessanter findet sie ihn. Aylin kann und will sich nicht auf ihn einlassen. Nicht bei ihrer schlimmen Vergangenheit. Doch auch Vince ist kein unbeschriebenes Blatt denn sein Leben scheint gerade aus allen Fugen zu geraten…

Das Cover sieht wundervoll aus. Es ist farblich sehr gut abgepasst und lädt zum Lesen ein. Der Schreibstil ist gut und die Handlung leicht verständlich. Die Charaktere harmonieren und ich hatte viel Freude beim Lesen.

5*

Als die Elefanten kamen

Dieses Buch umfasst 359 Seiten und wird am 23.09.2020 veröffentlicht. Die Autorin dieses Werkes ist Claudia Meimberg.

Unsere Hauptprotagonisten in dieser Geschichte sind Luisa und Marc. Luisa ist Single und wohnt in einer Wohnung in Köln. Sie wird in ferner Zeit die Werbeagentur ihrer Mutter übernehmen und hat dafür ihren bisherigen Job gekündigt um in Kürze eingearbeitet zu werden.

Bevor sie die neue Arbeitsstelle antritt macht sie mit ihrer besten Freundin Emma zusammen Urlaub in Südafrika. Emmas Bruder Marc führt dort ein B&B. Er hat damals auch in Köln gelebt ist dann aber nach Südafrika ausgewandert. Dort arbeitet er zuerst als Ranger und hat dann sein B&B aufgebaut.

Luisa ist fasziniert von der Schönheit Südafrikas und es fühlt sich so an als würde sie Marc schon seit Ewigkeiten kennen. Sie findet ihn attraktiv und dies beruht auf Gegenseitigkeit. Luisa möchte unbedingt Elefanten in freier Wildbahn sehen. Marc bietet ihnen an sie mit auf eine Tour zu nehmen. Luisa willigt ein doch Emma möchte gern im B&B bleiben und sich etwas erholen.

Auf ihrer Tour sieht Luisa tatsächlich Elefanten und ist glücklich. Von ihren Gefühlen übermannt küsst sie Marc. Beide fühlen sich zueinander hingezogen aber beide wissen auch, dass sie keine gemeinsame Zukunft haben werden…

Der Schreibstil von Claudia Meimberg ist fantastisch. Die Handlung ist leicht verständlich und die Geschichte ist von Anfang an packend. Ich habe mich gefühlt als wäre ich als stille Beobachterin dabei. In dem einem Moment hat mich die Geschichte glücklich gemacht und im nächsten Moment mein Herz zerrissen. Es ist ein fantastisches Buch und eines meiner Highlights dieses Jahr. Ich spreche euch hiermit eine absolute Leseempfehlung aus.

5*