Shine Bright

Dieses Buch umfasst 232 Seiten und wird am 05.10.2020 durch den Piper Verlag veröffentlicht. Die Autorin dieses Buches ist Viola Sanden.

Die Hauptprotagonisten in „Shine Bright“ heißen Aylin und Vince. Nach einer missglückten Beziehung kehrt Aylin Berlin den Rücken und wagt einen Neustart in einer anderen Stadt. Sie ist vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen und fühlt sich dort sehr wohl.

Alles ist perfekt bis auf die Tatsache, dass es in der Wohnung über ihr sehr laut ist. Besonders nachts wird dort gern laut Musik gehört und die Bohrmaschine kommt auch des Öfteren zum Einsatz. Um keinen spießigen Eindruck zu hinterlassen möchte sie ihren Nachbarn persönlich auf den Missstand aufmerksam machen.

Ihr Nachbar heißt Vince und ist ein gut aussehender, attraktiver Mann. Aylin wird den Eindruck nicht los, dass sie sich irgendwann schon einmal begegnet sind. Vince findet seine neue Nachbarin nett aber sie passt überhaupt nicht in sein Beuteschema.

Je öfter sie ihm über den Weg läuft desto interessanter findet sie ihn. Aylin kann und will sich nicht auf ihn einlassen. Nicht bei ihrer schlimmen Vergangenheit. Doch auch Vince ist kein unbeschriebenes Blatt denn sein Leben scheint gerade aus allen Fugen zu geraten…

Das Cover sieht wundervoll aus. Es ist farblich sehr gut abgepasst und lädt zum Lesen ein. Der Schreibstil ist gut und die Handlung leicht verständlich. Die Charaktere harmonieren und ich hatte viel Freude beim Lesen.

5*

Als die Elefanten kamen

Dieses Buch umfasst 359 Seiten und wird am 23.09.2020 veröffentlicht. Die Autorin dieses Werkes ist Claudia Meimberg.

Unsere Hauptprotagonisten in dieser Geschichte sind Luisa und Marc. Luisa ist Single und wohnt in einer Wohnung in Köln. Sie wird in ferner Zeit die Werbeagentur ihrer Mutter übernehmen und hat dafür ihren bisherigen Job gekündigt um in Kürze eingearbeitet zu werden.

Bevor sie die neue Arbeitsstelle antritt macht sie mit ihrer besten Freundin Emma zusammen Urlaub in Südafrika. Emmas Bruder Marc führt dort ein B&B. Er hat damals auch in Köln gelebt ist dann aber nach Südafrika ausgewandert. Dort arbeitet er zuerst als Ranger und hat dann sein B&B aufgebaut.

Luisa ist fasziniert von der Schönheit Südafrikas und es fühlt sich so an als würde sie Marc schon seit Ewigkeiten kennen. Sie findet ihn attraktiv und dies beruht auf Gegenseitigkeit. Luisa möchte unbedingt Elefanten in freier Wildbahn sehen. Marc bietet ihnen an sie mit auf eine Tour zu nehmen. Luisa willigt ein doch Emma möchte gern im B&B bleiben und sich etwas erholen.

Auf ihrer Tour sieht Luisa tatsächlich Elefanten und ist glücklich. Von ihren Gefühlen übermannt küsst sie Marc. Beide fühlen sich zueinander hingezogen aber beide wissen auch, dass sie keine gemeinsame Zukunft haben werden…

Der Schreibstil von Claudia Meimberg ist fantastisch. Die Handlung ist leicht verständlich und die Geschichte ist von Anfang an packend. Ich habe mich gefühlt als wäre ich als stille Beobachterin dabei. In dem einem Moment hat mich die Geschichte glücklich gemacht und im nächsten Moment mein Herz zerrissen. Es ist ein fantastisches Buch und eines meiner Highlights dieses Jahr. Ich spreche euch hiermit eine absolute Leseempfehlung aus.

5*

Zeitenchaos

Dieses Buch umfasst 408 Seiten und wurde am 01.07.2020 durch den hws Suhler Verlag veröffentlicht. Die Autorin dieses Buches heißt Tini Wider.

Unsere Hauptprotagonisten sind Pepper und Noah. Pepper findet heraus, dass ihr Freund sie betrügt . Sie macht Nägel mit Köpfen und flieht kurzerhand nach London zu ihrer Freundin Lena. Ihrem Betrüger Ex-Freund erzählt sie davon nichts. Lediglich ihre Eltern und ihre Schwester Pippa werden darüber in Kenntnis gesetzt.

In London angekommen wird sie von Lena mit offenen Armen empfangen. Pepper kann aber nicht für lange Zeit bei ihrer besten Freundin unterkommen. Lena lebt in einer WG und es herrscht dort dementsprechend wenig Platz.

Nachdem sie ein paar Tage in der neuen Umgebung verbracht hat, beschließt Pepper sich auf Wohnungssuche zu begeben. Auf ihrem Streifzug durch London entdeckt sie ein kleines niedliches Geschäft. Es ist niemand in dem Laden zu sehen, nicht mal der Verkäufer scheint anwesend zu sein. Nach kurzem umsehen wird Pepper auf eine Taschenuhr aufmerksam. Sie entschließt sich diese wunderschöne Uhr mitzunehmen und legt das Geld dafür auf den Tresen.

Peppers Neustart in London verläuft ziemlich erfolgreich. Sie wird fündig bei der Wohnungssuche und hat zudem eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten. Lena will diese Erfolge mit ihr feiern und so gehen sie zusammen zu einer Party. Pepper trifft dort auf Noah.

Noah steht inmitten des Raumes umringt von mehreren Frauen. Allein dieser Anblick lässt Pepper darauf schließen, dass er ziemlich arrogant sein muss. Noah ist ein YouTube-Star, mag es jedoch nicht im Rampenlicht zu stehen. Der Ruhm missfällt ihm und er hätte nichts dagegen diesen wieder gegen sein normales Leben einzutauschen.

Pepper und Noah kommen ins Gespräch. Sie empfindet ein kribbeln im Bauch wenn er sie ansieht, was ihr sehr missfällt. Eines Tages spielt Pepper an ihrer neuen Taschenuhr herum und begibt sich ungewollt auf eine Zeitreise auf der plötzlich alles anders ist als zuvor…

„Zeitenchaos“ ist sehr bildhaft geschrieben und man hat das Gefühl hautnah dabei zu sein. Der Schreibstil ist wundervoll und die Handlung leicht verständlich. Die Charakter sind toll und harmonieren sehr gut zusammen. Zudem gab es so einige Momente wo ich lachen musste. Alles in allem eine tolle Geschichte mit einer absoluten Leseempfehlung meinerseits.

5*

Das wunderbare Wollparadies

Dieses Buch umfasst 317 Seiten und wurde am 17.09.2018 durch den Blanvalet Taschenbuch Verlag veröffentlicht. Die Autorin dieses Buches heißt Manuela Inusa.

Unsere Hauptprotagonisten heißt Susan und betreibt einen Wollladen in der Valerie Lane. Sie hat das große Glück direkt über ihrem Laden zu wohnen. Dort wohnt sie zusammen mit ihrem Hund Terry. Ihre Mutter ist vor einiger Zeit verstorben und ihr Vater lebt in einem Pflegeheim.

Jeden Dienstag telefoniert sie mit ihrem Bruder, der zurzeit in Australien lebt. Sie vermisst ihn sehr und hofft ihn bald wiedersehen zu können. Susan ist eine sehr hilfsbereite Person die ab und an im Obdachlosenheim bei der Essensausgabe aushilft und regelmäßig gestrickte Sachen spendet. Momentan ist sie wieder fleißig am Stricken für das bevorstehende Weihnachtsfest.

Susan hat den Männern abgeschworen. Sie führt mit Terry ein schönes, unbeschwertes Leben und so soll es auch bleiben. Eines Tages steht eine Frau in ihrem Wollladen und bittet um einen Job. Ihr Name ist Charlotte und sie ist alleinerziehend mit zwei Kindern. Susan kann keine Angestellte gebrauchen, lediglich eine Aushilfe für den nahenden Weihnachtsmarkt.

Charlotte nimmt das Angebot als Aushilfe dankbar an und es stellt sich heraus, dass sie auch stricken kann. Beide verstehen sich auf Anhieb und haben viele Gemeinsamkeiten. Schließlich entschließt sich Susan dazu Charlotte doch fest einzustellen. Susan lernt Charlottes Kinder und ihren Bruder Stuart kennen, den sie sehr interessant und attraktiv findet. Sie darf sich nicht verlieben, ihr Herz darf nicht wieder gebrochen werden. Susan hegt ein Geheimnis das sie niemanden erzählen kann…

Auch Teil 4 der Valerie Lane Reihe kann wieder mit einer tollen Geschichte überzeugen. Das Schöne ist, dass man auch kleine Geschichten der anderen Ladenbesitzer erfährt. Es sind allesamt wundervolle Charaktere. Die Geschichte ist leicht verständlich und der Schreibstil genauso toll wie bei den vorherigen Teilen. Man wünscht sich selbst mal durch die Valerie Lane zu flanieren weil alles so bildlich beschrieben wird. Ich freue mich auf den nächsten Teil und kann euch dieses Buch nur ans Herz legen.

5*

Patricia Peacock und die Sache mit dem Fluch

Dieses Buch von Tiffany Crockham umfasst 255 Seiten und wird durch den dp Verlag am 01.10.2020 veröffentlicht. Die Veröffentlichung des E-Books erfolgt bereits am 17.09.2020.

Die Hauptprotagonisten heißen Patricia und John. Patricia lebt in England und ist dort als Gesellschaftsdame bei Lady Blanford angestellt. Ein schlecht bezahlter Job der zudem auch keinerlei Spaß macht, da ihre Chefin ein furchtbares Weibsbild ist.

Eines Tages erreicht Patricia die Nachricht das ihr Vater plötzlich verstorben ist. Er hatte England damals verlassen und war nach Kairo ausgewandert. Patricia blieb mit ihrer Mutter in England und hatte seitdem keinerlei Kontakt mehr zu ihrem Vater.

Patricia reist nach Kairo um das Erbe ihres Vaters anzutreten. Es stellt sich heraus, dass sie sein Haus nebst Hausangestellten und der Deutschen Dogge „Sir Tiny“ geerbt hat. Jedoch gibt es auch noch einen Haken. Sie muss jede Menge Auflagen erfüllen um das Erbe überhaupt antreten zu können.

Ihr Vater hat ihr zudem einen Brief hinterlassen. Darin schildert er ihr das er auf etwas in seiner Ausgrabungsstätte gestoßen ist und dieser Fund sehr wertvoll ist. Ihr Vater teilt ihr außerdem mit, dass er keines natürlichen Todes gestorben sei. Er wurde ermordet und der Mörder hat auch gleich seine Entdeckung mitgehen lassen. Findet Patricia sowohl den Mörder als auch den Gegenstand sind alle Erbauflagen erfüllt.

John, ein Privatdetektiv, der gern zu tief ins Glas schaut soll diesen Fall aufklären und wird von Patricia engagiert. Er findet sie sehr attraktiv und teilt ihr das auch mehrmals mit. Patricia ist darüber ziemlich echauffiert. Seine Recherchen sind jedoch mehr erfolglos als erfolgreich. Zu allem Übel taucht sodann auch noch Lady Blanford in Kairo auf und mit ihr einige Probleme…

Der Schreibstil ist locker und leicht verständlich genauso auch die Handlung. Die Charaktere sind perfekt aufeinander abgestimmt. Beim Lesen hatte ich alles bildlich vor Augen und bin in die Geschichte eingetaucht was mir sehr gefallen hat. Zudem gibt es mehrere lustige Momente. Ich kann euch somit eine Leseempfehlung aussprechen.

5*

The Secret Book Club

Dieser Roman umfasst 395 Seiten und wurde am 21.04.2020 durch den Kyss Verlag veröffentlicht. Die Autorin dieses Buches heißt Lyssa Kay Adams.

Gavin und Thea sind die Hauptprotagonisten in diesem Buch. Sie sind verheiratet und haben zwei Kinder namens Amelia und Ava. Gavin ist ein sehr erfolgreicher Profisportler im Baseball. Thea kümmert sich unterdessen um den Haushalt, die gemeinsamen Kinder und stärkt ihrem Mann den Rücken wo sie nur kann.

Jedoch beginnt die Fassade langsam zu bröckeln. Gavin findet heraus, dass Thea ihm seit Jahren etwas vortäuscht. Er ist so erschüttert darüber, dass er kurzerhand das gemeinsame Haus verlässt. Nach einiger Bedenkzeit findet Thea, dass eine Scheidung am sinnvollsten erscheint und teilt dies ihrem Mann mit. Sie will nicht mehr zurückstecken müssen und endlich mal wieder etwas für sich selbst machen. Deshalb erfüllt sie sich ihren langersehnten Wunsch und schreibt sich bei der Universität für ein Kunststudium ein.

Gavin ist fassungslos und findet keine bessere Lösung als sich zu betrinken und Zuflucht bei seinen Freunden zu suchen. Diese sind, so wie er, allesamt Profispieler. Sie wollen ihm helfen seine Frau zurückzugewinnen. Da alle schon einmal in derselben Lage wie Gavin waren haben sie einen Club gegründet um sich dort gegenseitig zu helfen.

Es ist ein Buchclub der auf den Namen „The Secret Book Club“ lautet. Sie drücken Gavin den Liebesroman „Die Verführung der Gräfin“ in die Hand. Dieser schaut verdutzt und weiß nicht was er damit anfangen sollen. Als seine Freunde ihm dann sagen das er den Roman lesen soll, ist seine Geduld ausgeschöpft.

Sie versuchen ihm klarzumachen sich darauf einzulassen, das Buch zu lesen und vor Allem, dass Gelesene umzusetzen. Widerwillig stimmt Gavin ein, da er nichts zu verlieren hat. Er ist erstaunt als er merkt, dass er mit seinen Taten bei Thea erfolgreich ist. Jedoch gibt es da auch noch Thea’s Schwester Liv die keine Sekunde verstreichen lässt in der sie Gavin nicht schlecht redet …

Dieses Buch ist der erste Teil der „Secret Book Reihe“ mit einem angenehmen, lockeren Schreibstil. Die Handlung ist leicht verständlich und die Charaktere allesamt gut auf einander abgestimmt. Zwischendurch gibt es auch einige sehr amüsante Stellen. Ich freue mich bereits jetzt schon darauf den zweiten Teil zu lesen.

4*

Destroyed Souls

Das Buch welches am 18.09.2020 erscheint umfasst 204 Seiten und wird durch den Heartcraft Verlag veröffentlicht. Die Autorin zu diesem Buch heißt Annie Tears.

Die Hauptprotagonisten in „Destroyed Souls“ heißen Kaycee und James. Kaycee hat eine schwere Last auf ihren Schultern zu tragen. Ihre Mutter ist bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. Kaycees Vater kommt mit der Situation nicht zurecht und findet keinen anderen Ausweg außer sich das Leben zu nehmen. Zurück bleiben sie und ihre Schwester Dina.

Wenn man jetzt denkt, dass es schlimmer nicht mehr kommen kann so wird man getäuscht. Dina leidet an Krebs. Sie haben keine Verwandte oder Freunde in der Nähe. Lediglich ihre Großmutter aus Deutschland kann ihren Enkeltöchtern in dieser schlimmen Zeit für ein paar Wochen beistehen.

Kaycee muss sich schnellstmöglich einen Job suchen. Dina benötigt eine Chemotherapie und Medikamente die extrem teuer sind. Ihre hartnäckige Suche zahlt sich aus und sie bekommt einen Job als Kellnerin in einem Club. Der Club macht keinen seriösen Eindruck und es wundert sie auch nicht das dort mit Drogen gehandelt wird, doch sie hinterfragt all diese Dinge nicht. Das Wichtigste ist Geld zu verdienen und in diesem Club wird sie sehr gut entlohnt.

Ihren Chef James bekommt sie nur selten zu Gesicht. Er führt den Club seines Vaters weiter, mit dem Ziel sich nach und nach aus den illegalen Geschäften zurückzuziehen. James findet Kaycee sehr anziehend und will sie um jeden Preis besitzen. Das gestaltet sich aber schwierig, da hinter jeder Ecke die Gefahr lauert, dass sein gut gehütetes Geheimnis aufgedeckt wird…

„Destroyed Souls“ ist ein sehr gelungener Auftakt. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm und die Handlung leicht verständlich. Die Charaktere sind sehr interessant und ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen.

5*

Mord in Sunset Hall

„Mord in Sunset Hall“ wurde am 25.05.2020 durch den Goldmann Verlag veröffentlicht und umfasst 448 Seiten. Die Autorin des Buches ist Leonie Swann.

Agnes Sharp ist schon eines älteren Semesters, hat ein Hüftleiden und hat sich zum Ziel gesetzt nicht in einer Seniorenresidenz zu enden. Um ihr Vorhaben auch in die Tat umzusetzen gründet sie eine Wohngemeinschaft bestehend aus fünf Mitbewohnern und zwei Haustieren.

Zu ihren Mitbewohner zählen Edwina, der Marschall, Winston, Bernadette und Charlie. Charlie ist die Neueste Bewohnerin in dieser WG und bringt ihren Hund Brexit mit in diese Gemeinschaft. Zusammen mit der quirligen Schildkröte Hettie ist die WG komplett. Bis vor kurzem weilte Lillith noch unter ihnen. 

Sunset Hall ist keine normale Senioren-WG. Alle Bewohner haben untereinander einen Pakt geschlossen. Jedem von ihnen ist eine Seite in einem schwarzen Buch gewidmet. Auf dieser Seite hat jeder Bewohner für sich niedergeschrieben wann es mit ihm zu Ende geht und es keine Freude mehr macht zu leben.

Bei Lillith war es nun soweit und sie wünscht sich in ihrem Gemeinschaftsgarten ihre letzten Momente genießen zu dürfen. Der Marschall erlöst sie mit einem Schuss. Es ging ganz schnell und Lillith hat davon nichts mitbekommen. Alles verläuft nach Plan bis plötzlich ein Polizist an der Tür klingelt.

Dieser informiert die Wohngemeinschaft das im Nachbarsgarten ein Mord geschehen ist und sie wachsam sein sollen. Agnes findet diese Tatsache als perfekte Gelegenheit um Lillith dem Polizisten unterzujubeln, zumal der Marschall auch noch die Waffe verlegt hat. Als jedoch kurz darauf noch ein Mord passiert wird die Wohngemeinschaft unruhig.

Sie beschließen zusammen mit der Schildkröte Hettie zu ermitteln. Doch nach einigen Tagen zweifelt Agnes an sich selbst. Sie hat ihre Tabletten vor einiger Zeit abgesetzt und immer weniger klare Gedanken. Ist sie vielleicht selbst die Mörderin?

„Mord in Sunset Hall“ ist wieder einmal ein fantastischer Roman von Leonie Swann. Die Geschichte liest sich locker und es bieten sich einige Gelegenheiten zum Schmunzeln. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Ich kann euch nur eine klare Leseempfehlung aussprechen.

5*

Roadtrip mit süßen Küssen und Erdbeerzucker im Gepäck

Die Autorin Chloe Jackson hat dieses Buch, welches 306 Seiten umfasst, am 29.07.2020 veröffentlicht.

Unsere Hauptprotagonisten in dieser Geschichte sind Elisabeth und Tom. Elisabeths Jahresurlaub steht demnächst bevor aber sie hat sich fest vorgenommen nicht zu verreisen und diesen stattdessen in ihren eigenen vier Wänden zu verbringen. Ihre Arbeitskollegen sind jedoch der Meinung, dass sie etwas erleben soll und empfehlen ihr ein Reisebüro.

Anfangs kann sich Elisabeth mit diesem Vorschlag überhaupt nicht anfreunden, lässt sich aber schlussendlich doch überreden. Sie fährt in das Reisebüro und bucht kurzerhand eine Reise in die USA. Um auch gar keinen Rückzieher machen zu können, leistet sie vor Ort eine Anzahlung.

Elisabeth möchte nach Las Vegas fliegen und von dort aus einen Roadtrip machen. Doch bereits im Flugzeug macht sie eine unerfreuliche Bekanntschaft. Tom ist ihr Sitznachbar und blafft sie gleich bei der erstbesten Gelegenheit an. Sie findet sich damit ab, da sie ja nur den Flug mit ihm überstehen muss und ihn dann nie wieder sieht.

Elisabeth muss jedoch nach kurzer Zeit feststellen, dass Tom genau dieselbe Tour wie sie gebucht hat. Fortan begegnen sich beide des Öfteren unterwegs und als Elisabeths Wagen kurzerhand auch noch den Geist aufgibt, ist es Tom der als Einziger anhält um ihr zu helfen. Elisabeths Auto hat einen größeren Schaden, welcher eine Weiterfahrt nicht ermöglicht.

Tom bietet Elisabeth an sie bis in die nächste Stadt mitzunehmen die eine Autovermietung hat. Da sie keine andere Wahl hat willigt sie schließlich ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verstehen sich beide recht gut. Sogar so gut, dass sie beschließen die Reise zusammen fortzusetzen.

Sie kommen sich beide immer näher und Elisabeth ist auf dem besten Weg sich in Tom zu verlieben. Ihr fällt auf, dass er fast täglich starke Kopfschmerzen hat und eine Tablette nach der anderen einnimmt. Auf mehrmaliger Nachfrage sagt Tom ihr nur, dass es nichts schlimmes ist und sie sich keine Gedanken machen soll. Elisabeth glaubt ihm jedoch nicht, da Tom auch sehr verschlossen ist und kaum etwas über sich preisgibt. Als sie ihren letzten Abend zusammen verbringen erleidet er schließlich einen Zusammenbruch und Elisabeth erfährt die ganze Wahrheit …

„Roadtrip mit süßen Küssen und Erdbeerzucker im Gepäck“ gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights. Ich habe gelacht und mit den Protagonisten mitgefühlt. Der Schreibstil ist locker und leicht und die Handlung verständlich und wundervoll. Die Charaktere sind klasse und das Buch berührt und enthält eine wichtige Botschaft. Ich kann euch somit eine klare Leseempfehlung aussprechen.

5*

Woodland Academy I – Too good to be true

Der erste Teil dieser Trilogie umfasst 304 Seiten und wurde am 13.11.2019 durch den BoD Verlag veröffentlicht. Die Autorin heißt Marcella Fracchiolla.

Die Hauptprotagonisten dieses Buches heißen Allie und Ethan. Seitdem Allie denken kann ist das Internat, die „Woodland Academy“, ihr zu Hause. Ihre Schwester Leah ist das komplette Gegenteil von ihr. Allie ist aufgeschlossen, freundlich und steht immer in dem Schatten ihrer Schwester. Diese ist sehr aufbrausend, laut und hat den Ruf als „Chefin des Internates“.

Dieses Jahr werden erstmalig Stipendiaten aufgenommen was Leah sehr missfällt. Die Woodland Academy ist ein renommiertes Internat für die Sprösslinge der Reichen und Schönen und Stipendiaten passen dort nicht in das Bild der gehobenen Gesellschaft. Dementsprechend werden diese auch am ersten Tag ganz genau unter die Lupe genommen.

Es hat zudem die Runde gemacht, dass unter den Stipendiaten auch einige aus einem Trailerpark sind. Einer davon ist Ethan und sein bester Freund Logan. Ethan hat keine glückliche Kindheit gehabt. Seine Mutter hat es nicht für nötig gehalten sich um ihn zu kümmern. Oft ist er bei Logan und deren Mutter untergekommen. Um irgendetwas sinnvolles aus seinem Leben zu machen hat Ethan damit begonnen an illegalen Kampfturnieren teilzunehmen und er ist damit auch sehr erfolgreich. Ihm ist bewusst, dass er dies nicht sein ganzen Leben lang machen kann.

Nur durch seinem besten Freund Logan hat er das Stipendium erhalten. Er weiß nicht wie er es angestellt hat aber irgendwie hat Logan es geschafft, dass seine kriminelle Vergangenheit unter den Tisch gekehrt wurde. Voller Dankbarkeit hat er ihm versprochen sich ganz und gar auf den Abschluss zu konzentrieren. Was soviel heißt, dass Frauen absolut tabu sind.

Ethan ist sich sicher das er es schaffen wird und seinen Abschluss dort meistert. Doch dann erblickt er am ersten Tag Allie und ist sich jetzt auf einmal nicht mehr so sicher ob er sein Versprechen gegenüber Logan halten kann …

Woodland Academy I ist ein wunderbarer Auftakt. Der Schreibstil ist klasse, die Charaktere sind fantastisch und es gibt viele spannende Momente. Ich spreche euch hiermit eine ganz klare Leseempfehlung aus und freue mich schon auf die Fortsetzung.

5 *